Bitte verraten Sie uns Ihren Namen:

und vielleicht noch Ihre e-mail-Adresse (bitte umschreiben Sie das "@"-Zeichen z. B. mit "-bei-", dann finden Sie hier keine Adressen-Spider)

:

Ihr Eintrag ins Gästebuch
(bitte keine Djunk-Mails oder -Links):


Die folgenden Einträge gibt es schon, wobei wir früher das Ringel-A in privaten eMail-Adressen umschrieben haben, um den "Spidern", die nach Adressen für Schmuddel- und Reklamesendungen suchen, das "Leben" ein wenig zu erschweren. Inzwischen codieren wir e-Mail-Adressen bei der nächsten Überarbeitung. Bitte beachten Sie: anonymen Müll oder unklares Gerede entfernen wir.


Name: Isabel Andres



20.05.06 09:20

Name: cordula schreck

12.05.06 15:10

Name: Hagen
E-mail: werbung@radionetshow.com

08.05.06 20:03

Name: Natascha Rydlewicz

08.05.06 15:51

Name: L. Fü. für KiN

13.04.   11:01

Name: daniela knaak
E-mail:

Antwort: Wir werden es (via Mail) versuchen.
L. Führer - für Katzen in Not e.V.


28.01.06 19:40

Name: Michaela

Hinweis: Bitte schreiben Sie in solchen Fällen über die Kontakte-Seite an Katzen in Not oder rufen Sie eine der dortigen Nummern an. Wir suchen dann eine individuelle Lösung. Um ein generelles Hilfsangebot auf unsere Homepage zu stellen, ist der Verein leider zu klein.
L. Führer - für Katzen in Not e.V.

13.01.06 19:38

Name: Gertraud Baur
E-mail:

27.12.05 19:34

Name: Andre und Jessica Kek

20.12.05 01:55

Name: Edmund Schauer
E-mail:

26.11.05 09:21

Name: maus
08.11.05 17:42

Name: xy

08.11.05 17:37

Name: Peta u. Detlef
E-mail:

01.11.05 17:42

Name: gaby

01.11.05 13:58

Name:Buchmueller
E-mail:

01.11.05 10:13

Name: gaby

20.10.05 21:37

Name: Angela Bender
E-mail:
    Hallo liebe Katzenfreunde/Innen!

    Die Schicksale Eurer Katzen haben mich wirklich sehr berührt, zumal sie alle auf der Wiese geendet haben. Ich weiss die Wahrheit tut oft sehr weh, aber hättet Ihr nicht auch eine "Geschichte" mit Happy-End hinzufügen können? [Das gibt's auf der Seite "Patenschaften", und wir planen eine neue Seite "Ehemalige". L. F. für KiN]

    Mit lieben Grüssen aus Holzlar
    Angela

06.09.05 19:12

Name: Christa
    Hallöchen,

    ich kenne Sie nicht, gehört habe ich Sie auch noch nich., Aber da ich einen Kater habe, der auch so heisst, "Nicki", habe ich von meiner lieben Kollegin erfahren, dass Sie das Lied singen. Da habe ich ins Internet geschaut. Es steht ja viel in Ihrem Gäastebuch. Ist ja ganz toll. Aber ich bin jetzt auf der Suche nach dem Lied und auch dem Text dazu.

    Ihnen wünsche ich, dass Sie weiter Erfolg haben und dass ich auch das Lied irgendwie mal hören kann. Vielleicht bekomme ich ja mal Antwort von Ihnen, Herr Fritz Werner. [Sie finden die gewünschten Adressen (weiter unten) auf unserer News-Seite. L. Fü. für KiN.]

    Viele Grüße
    MIAU,MIAU
    KATER NICKI
    (Er ist nun vier bis fünf Jahre alt und wurde auch ausgesetzt. War damals so vier bis fünf Wochen alt. Es geht ihm gut. TSCHÜSS!)

09.09.05 22:09

Name: Christiane
E-mail:
    Ich weine nun schon die ganze Zeit über die Schicksale der Tierchen.. Ich habe selbst immer Tier gehabt und zur Zeit ist es eine Perser- Dame. Ich werde nie verstehen, wie man Tieren so viel Leid zufügen kann.

30.08.05 14:31

Name: Ute + Volker Zeleznik
E-mail:
    Hallo Frau Führer, Hallo Frau Seitz, wir möchten uns an dieser Stellen nochmals herzlich bedanken für unsere Bärbel. Sie hat sich inzwischen zu einer sehr verschmusten und auch sehr redseligen Katze entwickelt die jeden Besucher mit Ihren Blauen Augen um den Finger wickelt ;-)) Aktuelle Bilder können auf unserer Homepage bewundert werden. Viele Grüße Ute & Volker Zeleznik

25.08.05 11:09

Name: ANTI BONSAIKITTEN
E-mail:
    Liebe Katzenliebhaber,

    sicher ist den wenigsten von euch bereits die Seite http://www.bonsaikitten.com/ begegnet !!!
    Man muss etwas tun gegen diese SCHWEINE !!!
    Schreibt an alle Tierschutzvereine !!!!!!

    Kommentar:

    Unseres Wissens ist die Bonsaikitten-Sauerei - glücklicherweise - nur ein sehr übler "Scherz".

    L. Führer - für KiN.


31.07.05 00:21

Name: fetischa
E-mail:
    Hallo.Bin gerade in Deine HP reingestolpert und muß Dir sagen das sie mir sehr gut gefällt

28.07.05 21:47

Name: Tracy
    Ich finde es echt schade, dass so viele Katzen auf Bauernhöfen nicht beachtet werden, sich uneingeschränkt vermehren und oft krank werden. Ich bin zwar erst 13 jahre alt, aber ich habe schon mit den Leuten und Besitzern gesprochen und sie oft schon dazu bewegt, ihre Katzen kastrieren zu lassen. Ich liebe Katzen und habe oft genug vergiftete Katzen am Straßenrand gesehen. Zwei Katzen konnte ich noch helfen sie leben jetzt geimpft und gechipt bei mir.

    Liebe Grüße an alle Katzenfans und -besitzer

19.07.05 16:27

Name: Jana
    Diese Seite ist Klasse! Auch wenn ich erst 12 Jahre alt bin, habe ich selber einen Kater. Dieser ist zwar super arrogant - so wie fast alle Katzen - aber unglaublich lieb, und wenn er einen mit seinem tragischem Blick anguckt, kann niemand ihm wiederstehen.

18.07.05 12:36

Name: Fritz Werner
E-mail:


24.06.05 17:35

Name: Maria & Bruno

23.06.05 18:36

Name: Astrid.B

07.06.05 21:52

Name: Sylvia und Martin


01.06.05 23:49

Name: Vanessa Thebe

21.05.05 16:03

Name: Britta Lennartz

13.05.05 10:47


11.05.05 19:11

Name: Fritz Werner

11.05.05 17:02

Name: Anne & Jack Russel Terrier
E-mail:
    Hallo,

    bin eher zufällig hier gelandet und ich muss sagen, dass ihr wirklich eine schöne und vor allem informative Website habt ... Wollte mal einen Pfotenabdruck von uns hinterlassen. Mein Mann und ich züchten Jack Russell Terrier aus Liebe & Leidenschaft, auf unserer Internet-Seite möchten wir Ihnen unsere Jack Russel Terrier und natürlich auch Ihre Jack Russell Terrier Welpen vorstellen. Wir hoffen sie gefallen Ihnen. Falls Sie interessiert sind und Jack Russell Terrier für ihr Leben gern haben, gehen Sie bitte auf Kontakt und erfahren Sie mehr.

    Link: http://www.jack-russell-terrier-online.de

    oder: http://www.jack-russell-terriershome.de

    MfG
    Anne + Jack Russells

10.05.05 16:06

Name: Fritz Werner
E-mail: info@fritzwerner.de
    Liebe Frau Führer, liebe Katzenfreunde,

    wenn Ihr meine Homepage www.fritzwerner.de besucht, dann könnt Ihr jetzt auch ein paar sehr schöne Bilder von Paule sehen. Paule habe ich 2000 von Frau Führer bekommen, und wir sind ganz dicke Freunde geworden

    . Mein verstorbener Kater Nicki wird jetzt noch richtig berühmt, siehe auch meine Homepage. Das Lied "Mein kleiner Kater Nicki" entwickelt sich zum Kultschlager, ich bin jetzt in den größten Fernsehshows damit. Ich möchte alle Katzenfreunde die das Lied nicht kennen darum bitten, daß sie es bei ihrem regionalen Radiosender wünschen, per Email, Fax. Postkarte oder telefonisch

    . Ich verbleibe mit herzlichen Grüßen Fritz Werner

09.05.05 16:27

Name: Sylvia Behr
    ich habe nochmal eine Frage, wär schön, wenn sie mir jemand beantworten könnte: Was mache ich, wenn mein Kater Zahnstein hat und schon älter ist (wird 17 dieses Jahr)? ist da eine OP nicht zu riskant? Danke, liebe Grüße, Sylvie

02.05.05 15:34

Name: Sylvia Behr
    Hallöli! Ich würde gerne für Katzen eine Patenschaft übernehmen. wie mache ich das denn? Muss ich da bei der Vorsteherin des Vereins anrufen oder ihr mailen? ich bin da nicht so informiert. Hallo Sophia! könnte sehr gut sein, dass du meine Kusine bist! Ich denke, es ist auch so, oder? ich bin nämlich die Sylvia Behr und mein Onkel ist der Horst Behr und mein Papa der Roland Behr! :-) Okay, die Seite ist nicht dazu da, um derart Kontakt aufzunehmen, aber ich fände das schon cool, wenn wir uns hier auf der Seite begegnen! Ich liebe auch Katzen und möchte gern helfen. Liebe Grüße, Sylvia

02.05.05 15:26

Name: Sylvia Behr
    Hallöli!

    Ich würde gerne für Katzen eine Patenschaft übernehmen. wie mache ich das denn? Muss ich da bei der Vorsteherin des Vereins anrufen oder ihr mailen? ich bin da nicht so informiert.

    Hallo Sophia! könnte sehr gut sein, dass du meine Kusine bist! Ich denke, es ist auch so, oder? ich bin nämlich die Sylvia Behr und mein Onkel ist der Horst Behr und mein Papa der Roland Behr! :-) Okay, die Seite ist nicht dazu da, um derart Kontakt aufzunehmen, aber ich fände das schon cool, wenn wir uns hier auf der Seite begegnen! Ich liebe auch Katzen und möchte gern helfen.

    Liebe Grüße, Sylvia

02.05.05 15:26

Name: nadine

    26.04.05 13:05

    Name: nadine

      26.04.05 13:04

      Name: Stefan Radvanyi
        Ich habe etwas über Epileptische Anfälle im Internet gesucht, da mein Kater vermutlicherweise, die Tierärzte wissen es selbst nicht genau einen gehabt hat, obwohl er erst 6 Jahre alt ist.
        Ich finde die Seite super, endlich Leute die sich wirklich für Tiere einsetzen. Ich werde sicher immer wieder auf diese Seite gehen und schauen ob es etwas Neues gibt und die Webseite natürlich auch weiterempfehlen.

        lg
        Stefan Radvanyi

      22.04.05 23:08

      Name: R. Ittenbach
        Hallo, an sich eine tolle Seite, ich finde es nur etwas schade, dass oft wochenlang keine näheren Informationen über die Vermittlungskatzen abrufbar sind. Es muss ja gar keine lange Beschreibung sein, aber wenigstens eine kurze Beschreibung zum Alter, ob Freigänger oder Wohnungskatze und ob zusammen oder alleine vermittelt werden soll.


        Antwort: Danke für den Hinweis. Wir werden uns an dieser Stelle noch mehr Mühe geben.

      20.04.05 13:48

      Name: Sylvia Behr
        Ich möchte gerne Katzen helfen. Gibt es irgendwelche Aktionen, bei denen man mitmachen kann?

        Viele liebe Grüße, Sylvia

        Antwort: Klar doch, s. z. B. unsere News-Seite. Wer noch mehr möchte, kann jederzeit über die Kontakte-Site den Draht kurzschließen.

      18.04.05 07:19

      Name: manuela lenz
        Ich finde es voll supi, dass ihr so viel für die kleinen Muzis macht. Ich habe selber auch vier eigene teils verwilderte Mitbewohner. Wenn sie dann so über die Graskuppen hüpfen und sich gegenseitig begrüssen, vor allem wenn ich vom Jendl komm, ist die Welt für mich in Ordnung. Selbst mein Lebensabschnittsgefährte kann nicht nachvollziehen, dass ich lieber bei den Katzen bin als bei ihm. Aber die Katze bleibt dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde. Deswegen hat er mich auch schon zehnmal nicht von zu Hause abgeholt.
        Küsse an eure Katzen manu

      13.04.05 14:34

      Name: Lina F.
        Nun lese ich ihre Seite schon seit einger Zeit und muss ein großes Lob loswerden. Es ist so schön wenn Menschen sich für Tiere einsetzen. Ich würde so gerne einer von den Katzen ein neues zu Hause schenken. "Leider" haben wir schon zwei Rabauken zu Haus, und ich glaube ein dritter wäre ein bisschen zu viel.
        Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und Glück bei der weiteren Tierschutz-Arbeit und empfehle die Seite auf jeden Fall weiter.

        Alles Liebe Lina

      04.04.05 19:11

      Name: Lydia Herrnstorf
      E-mail: .
        Schöne Photos von den Büsi habt ihr. Macht weiter so. Ich liebe Perserkatzen, habe selber zwei. Viele Leute vergessen halt, dass sie intensive Fellpflege brauchen. Ich würde gerne so ein armes Perserli von euch zu mir nehmen, wenn ihr zu wenig Plätze habt, da ich viel Zeit für mein Tiere habe.

        Es Grüsst euch Lydia

      10.03.05 17:09

      Name: Tina
        Hallo!

        Habe über meine Schwester von "Katzen in Not" gehört. Sie bekommt in den den nächsten Tagen einen Kater von euch. Sie freut sich schon auf "Tiger" und hofft natürlich, dass er sich möglichst schnell wohl fühlt bei ihr.

        Mir sind selbst 2 Katzen zugelaufen, "Molly" vor 11 Jahren und "Paulchen" vor einem Jahr. Auch wenn ich ständig tote Mäuse und deren Überreste im Wohnzimmer und Küche vorfinde (es lebe die Katzenklappe!!), mag ich die beiden nicht missen. Ich hoffe, die beiden bleiben mir noch recht lange erhalten.

        Ich wünsche dem Verein alles Gute!

      15.02.05 08:23

      Name: Sarah
        Hallo ihr Lieben..,

        schöne Seite habt ihr, und süße Katzen..Ich selbst hab' meine aus dem Tierheim, wo sie mit 8 Wochen landete, weil sie als Dartscheibe verkauft werden sollte.. Aber das Schicksals meinte es gut und so landete sie dann einen Tag später in meinen Armen, was der Moment war, der entschied, dass wir beide uns das Leben, sowie das Bett teilen werden. Tiara liegt gerade schnurrend neben mir und lässt alle Katzen grüßen. Ich versteh' Leute nicht, die ihre Tiere aussetzen, abgeben oder schlagen. Egal was Tiara auch anstellt [und die Liste ist bestimmt nicht kurz..!], ich kann ihr nicht lange böse sein, ich brauch sie abends zum Einschlafen, genauso wie morgens zum Wachwerden. Bei jedem Blick, den wir wechseln, wird mir klar, wie sehr ich an ihr hänge und wie froh ich bin, sie zu haben. Meine Tiara ist einzigartig, genau wie meine Liebe zu ihr. Kein anderes Tier könnte sie mir ersetzen, und ich könnte nie auch nur mit dem Gedanken spielen sie auszusetzen, abzugeben, ihr Schmerzen oder Leid zuzufügen. Bisher waren wir genau 2 Wochen getrennt, und diese 2 Wochen fielen schon schwer. Tiara und ich werden uns noch viele Jahre kurz anschaun, bevor wir losstürmen, um Mücken und andere fliegende Viecher zu fangen, wir werden weiterhin auf dem Boden rumrollen, sie wird weiterhin am liebstn mit 'Werthers Original'-Bonbons spielen, und ich werde ihr Schnurren auch weiterhin jeden Tag lieben und mich freuen, die Gefährtin dieser Katze zu sein.

        Ich hoffe, dass ihr eure Katzen genauso liebt und wünsche euch, dass ihr diese Liebe auch von ihnen bekommt.

        Liebe Grüße & liebes Schnurren,
        Sarah & Tiara

      12.02.05 07:20

      Name: samantha Waldert
      E-mail:
        tolle Seite! super Layout!

      06.02.05 23:59

      Name: Marina David
        Hallöchen,

        ich hoffe, alle hatten mit ihren Hausgenossen einen ruhigen Silvesterabend und sind ohne Probleme ins neue Jahr gekommen. Als erstes ganz herzlichen Dank an Fr. Führer und Ihren Mann für die tolle Vermittlung der Tiere und die perfekte Beschreibung der Chraktereigenschaften. Wir haben vor einigen Jahren einen Kater von ihr bekommen, der ein richtiger Schatz für meinen Freund war. Da er ein Männerkater war, hat er mich zwar als Dosenöffner akzeptiert aber das war´s auch schon. So war es aber auch gedacht, da ich schon 2 ältere Katzen hatte und die 2 meinen Freund nur geduldet haben. Der Kater ist zwar letztes Jahr gestorben und wir wollten eigentlich keinen neuen mehr. Nachdem aber eine von meinen Katzen einige Monate später leider eingeschläfert werden mußte, haben wir uns dann doch entschlossen eine neue Katze als Gesellschaft für meinen alten Herrn zu holen. Dank der guten Erfahrungen mit Fr. Führer und ihrer Vermittlung sind wir natürlich nicht ins nächste Tierheim sondern zu ihr gefahren. Aus einer Katze wurde dann ein Pärchen. Die Beschreibung der Tiere war wieder einfach nur perfekt. Besser gehts eigentlich gar nicht. Es ist unheimlich schön zu sehen wie dankbar "second hand" Tiere sein können und meine Entscheidung Katzen aus 2.ter Hand zu holen, hat sich dank Fr. Führer als absolut richtig heraus gestellt. Wir würden es immer wieder so machen und haben es bis heute nicht einen einzigen Tag bereut. Selbst wenn man ein scheues Tier zu sich nimmt, ist jeder Fortschritt den man macht, wie ein kleines Geschenk von dem Tier und man merkt, daß auch Tiere die erst mal absolute Panik haben im Laufe der Monate immer einen Schritt näher kommen und vielleicht irgentwann doch genug Vertrauen in ihre Dosenöffner haben und sich streicheln lassen. Es ist zwar ein weiter Weg bis dahin, aber er lohnt sich immer.

        Schöne Grüße aus Düsseldorf
        Marina + Ralph

      01.01.05 11:19

      Name: André,Jessica,Melody&Mathis
        Hallo Herr & Frau Führer

        André, Jessica, Melody, Mathis und Eltern Kek Wünschen Ihnen und der Rasselbande in Ihrem Haus Gesegnete und schöne Weihnachten, sowie einen guten Rutsch ins Jahr 2005. Den Babys geht es soooooooooooo gut, im neuen Haus toben sie noch viel mehr als vorher. Jetzt können sie nicht nur Vögel anschauen, sondern Rehe, Vögel die auf der Fensterbank sitzen und Nachbars Katzenschar, die gelegentlich bei uns im Garten toben.

        Gruß & Kuss
        André, Jessica, Melody, Mathis
        & Eltern Kek
        aus Halver

      20.12.04 15:05

      Name: Schumacher / Wessel
        Seit langem haben wir uns vorgenommen, im Gästebuch bei Katzen in Not unsere positiven Erfahrungen mit dem Verein und vor allem mit Frau Führer zu berichten.

        1999 haben wir das Geschwisterpaar Mogli (schwarz) und Priska (grau- getigert)im Alter von 4 Monaten bekommen. Beide so unterschiedlich, wie Katzen nur sein können. Die Beiden sahen uns und beschlossen, uns zu mögen.

        Die beiden hätten ohne die Hilfe des Vereins und vor allem ohne die Hilfe von Frau Führer nie das Licht der Welt erblickt. Die Mutter war eine Wildkatze und so geschwächt, dass sie nicht in der Lage war, durch eine normale Geburt ihre beiden Jungen auf die Welt zu bringen. Durch einen Kaiserschnitt wurden sie geholt und mit der intensiver Pflege von Frau Führer am Leben gehalten.

        Wir freuen uns jeden Tag, Mogli und Priska bei uns zu haben. Sie sind nach all den Jahren noch genau so lieb, wild, eigensinnig, verspielt, schmusig, stolz.

        Auf diesem Wege nochmals vielen Dank an den Verein und vor allem an Frau Führer hat.

        Ganz liebe Grüße von Mogli und Priska

      16.12.04 21:30

      Name: sabine D.
        Hallo ihr Lieben,

        wir haben am Freitag eines ihrer kleinen Kätzchen bei uns zu Hause aufgenommen. Es heißt nun "Paulchen" und hat sich mit seinem neuen "Kumpel", einem 6 Jährigen Maine Coon Kater, schon gut angefreundet. Heute morgen konnten wir feststellen, dass Paulchen unsere Weihnachtsdekoration nicht gefallen hat. Er hat kurzerhand die Nacht dafür genutzt, alles ein weinig neu zu gestalten. *grins*

        Wir hoffen, dass er auch in Zukunft so ein kern gesunder und witziger Kerl bleibt...

        An dieser Stelle noch einmal DANKESCHÖN für die Mühe und die freundliche und kompetente Hilfe.

        Gruß
        Sabine

      13.12.04 11:48

      Name: Hanne Otte
      E-mail:
        Das Leben
        und dazu eine Katze -
        das gibt eine unglaubliche Mischung.
        Ich schwör`s euch!

        Rainer Maria Rilke ist dieser Meinung.
        Da ich es nicht besser sagen kann,schließe ich mich seiner Aussage an.

        Liebe Grüße
        Hanne Otte

      07.12.04 18:58

      Name: Ulrike Eßer
        Hallo, mein Name ist Ulrike und ich bin stolze Besitzerin von zwei Samtpfoten. Leider (so sagen viele Leute, die die Katzen sehen), haben beide eine Macke (Kater 'Piombo' fehlt ein Auge und Katze 'Lilly' hat ein Rosenschwänzchen). Ich bewundere diese Tiere, weil sie so selbstverständlich damit leben und ich freue mich, sie bei mir zu haben!

        Eure Seite finde ich prima. Werde öfter mal reinschauen!

        Viel Spaß weiterhin und es ist gut zu wissen, dass es Leute wie Euch gibt. Macht weiter so!

        Ulrike

      12.10.04 12:19

      Name: lulu
        Hallo!

        Ich finde diese Seite echt stark! Seit Februar diesen Jahres habe ich selbst eine Katze!!!!!!!! Ciao eure Lulu

      25.09.04 19:31

      Name: Merlin
      E-mail:
        Hallo hier ist Merlin! Danke das du auf meiner Homepage warst und einen Gästebucheintrag da gelassen hast. Du kannst ja meine Homepage mal weiter miauen www.MerlinsHomepage.de.vu Ich wollte mich mal ganz lieb bedankmiauen bei Pummela! Süsse, man kann aber schon sagen das wir ein wenig Ähnlichkeit haben oder nicht? Du bist echt eine Süsse Mietze *Miau*

        Du hast ja miaut, ob meine Freundin Fine eine Perser ist, ja die kleine ist eine Perser, sie wohnt jetzt schon eine Woche bei mir! Und sie spielt auch schon mit mir! Dann machs mal gut und viel Glück beim suchen deiner "Traum-Menschen"!

        Ganz lieb Miau, Dein Merlin!

      24.09.04 00:44

      Name: sara
        hi! eure homepage ist voll cool! eure sara

      18.09.04 16:56

      Name: Evelyn
        Hallo mein Name ist Evelyn!!

        Meine Katze bekommt gerade zum ersten Mal kleine Katzen!!Und da ich nicht weiß, an wen ich mich sonst wenden kann, schreib ich einfach mal in dieses Gästebuch!!! Ab wann kann man die neugeborenen Katzenjungen anfassen!!!Oder wann machen sie ihre Augen auf, und wann kann ich ihnen feste Nahrung geben??

        Bitte helft mir!!

        mfg
        evelyn

      02.09.04 17:40


      Wir helfen gern mit Rat und Tat, aber dazu gibt's unsere Rubrik "Kontakte". Wie sollen wir helfen, wenn wir keine Adresse bekommen?
      Name: Alex
      E-mail:
        Hallo zusammen,

        bin auf der Suche nach Katzenseiten über Google bei Euch gelandet. Gefällt mir gut, was ich hier sehe, und komme öfters mal vorbei, um zu sehen, was es Neues gibt. Würde mich über einen Gegenbesuch sehr freuen. Ihr findet mich unter http://www.tierhoffnung-europa.de

        Viele Grüße
        Alex von Tierhoffnung Europa

      30.08.04 00:43

      Name: Dagmar
        Hallo,

        ich war heute zum 1. mal auf dieser Seite und muß sagen, sie ist Klasse!!!!! Habe selber einen Kater und könnte mir ein Leben ohne diese manchmal kleine "Nervensäge" nicht mehr vorstellen!!!!!!Ich kenne meinen Kater Yoshii schon vom 1. Tag seines Lebens, und ich habe Ihn, bis er dann zu uns kam, fast jeden Tag besucht. Wenn ich Ihn mal nicht gesehen habe, fehlte er mir schon. Und deshalb kann ich Menschen, die Katzen und Tiere im allgemeinen töten, quälen nicht verstehen. Deshalb ist es gut, dass es Leute wie Euch gibt, damit wenigstens einige dieser armen Geschöpfe eine Chance haben!

        Bis dann mal tschüss Daggi!!

      24.08.04 15:00

      Name: Cora
        Die Seite ist echt KLASSE!!!!!!!

        Ich bin absoluter Katzen Fan! Ich habe 2 Katzen, Krümel (Krümi)* und Marie (Mimi)*! Zuerst hatten wir unseren Kater Krümi, da war ich ungefair 7 Jahre alt, wir hatten ihn von einem Bauernhof. Es war sehr seltsam, als wir ihn abholen sollten hatte die Mutter sich mit den Babys versteckt. (Ich glaube sie hat gemerkt das man ihr ihre Kinder wegnehmen möchte!) Da mussten wir nochmal eine Woche warten um ihn abzuzholen, unseren kleine getigerten! Er war so klein, süß und ängstlich, dass er sich zuerst immer unter den Tisch versteckt hatte und nur gemauzt hat!

        Tja mein Stifvater hatte damals einen Fehler begangen, er hatte ihn spilerisch geärgert sodass Krümni immer gekratzt und gebissen hatte! Er wurde nachher so wild! Sobald er eine Han dgesehen hat hat er aus gewohnheit aus gekratzt und gebissen! Traurig, dann hat mein damaliger Stifvater ihn ab und zu aus Rache angebrüllt. Schließlich ist er ausgezogen und meine Mutter und ich haben ihn ganz schohnend versucht zu zähmen! Mit Erfolg, er ist so lieb und Dankbar, jedoch sage ich immer, wir haben eine psyschich kranken Kater, d.h. man sollte ihn wie ein rohes Ei behandel! Ich hatte ihm damal versprochen das ich ihn niemals wegen einer neuen Katze abschieben würde! (ich rede mit Katzen, denn ich bin fest der Meinung, das sie einen verstehen! )

        Dann haben wir als ich 11 Jahre alt war Mimi bekommen eine schwarze Katze mit weißen Pfoten und weißem Kragen! Sie ist sage und schreibe wie eine Schwester für mich und für meine Mutter wie eine Tochter, sie sollte diese Katze kennenlernen! Die hat eine Charakter und Verhält sich wie eine Mensch! Sie schläft abwechselnd mit uns im Bett, kuschelt sich in den Arm, oder liegt ab und zu quer und gestreckt auf meinem Bett, bemerkt dich dann, blinzelt und rollt sich oder schnauft kurz und schläft weiter!

        Und sie ist echt Familien Mitglied, was würden wir tun wenn sie sterben würde ich glaube das wär fastz so schlimm wie wenn eine Schwester stirbt! Also meine 2 Katzen haben echt einen eigenen Charakter, Krümi ist genauso Familienmitglied wie Mimi, abetr er ist eher der alleingänger Typ und nicht so oft zu Hause und schläft (freiwillig) draußen!

        Eure Schicksals-Rubrik habe ich mir durchgelesen, sie hat mich echt berührt, sodass mir die Tränen kamen! Macht weiter so!!!!!!

        Ciao Cora 15Jahre alt

      10.08.04 01:19

      Name: Sascha
      E-mail:
        Klasse Seite kann ich da nur sagen. Bin schwer begeistert und wirklich gute Seite findet man leider Gottes nur recht selten. Macht weiter so. Ich geh jetzt noch weiter bei Euch stöbern und werde mich auch im Gästebuch bestimmt mal wieder blicken lassen. In diesem Sinne....

        Viele Grüße aus Niedersachsen/Germany

      05.08.04 12:09

      Name:Kim
        ich finde es wirklich eine tolle Sache, die Sie da machen. Ich möchte mir bald auch eine Vankatze zulegen, denn ich finde diese Tiere einfach faszinierend. Ich habe zwar noch keine Erfarungen mit Vankatzen, aber wir haben 4 andere Katzen, sie heissen: Buffy, Happy, Murphy und Tonks, alle sind Findlinge, ausser Tonks, die haben wir mit Durchfall, Schnupfen und Würmern von einem Bauernhof bekommen. Happy haben wir in einer Pfütze am Straßenrand entdeckt (er leidet an chronichem Katzenschnupfen), und Buffy und Murpy habe ich im Wald fast verhungert gefunden. Aber ich möchte Sie ja nicht neven...

        Ihre Kim

      09.07.04 11:45

      Name: Silke Wagner
      E-mail:
        Hallo zusammen

        Ihre Seite ist echt Spitze, und doch habe ich noch eine Frage. Ich habe diese Seite heute neu entdeckt und würde gerne wissen, ob es vielleicht möglich ist, die daten von zugelaufenen Katzen von den Jahren 1998-2001 zu bekommen, da von mir 3 Katzen ( in Jammelshofen/Hohe Acht) sowie 15 andere Katzen spurlos verschwunden sind. ich habe zwar zwei neue Katzen und vier Katzenbabys, die ein neues Zuhause suchen, aber wenn ich meine drei wiederfinden würde, dann behielte ich sie auf jeden Fall!!!!

        LG Silke Wagner

      07.06.04 18:48

      Name: Chinchilla Flensburg
      E-mail:
        Habe euch beim Stöbern im Netz gefunden , gefällt mir gut eure Seite und komme gerne wieder mal vorbei um zu schauen.

        Liebe Grüsse aus dem Flensburger Raum sendet Robert und Martina www.chinchilla-flensburg.de

      22.05.04 07:04

      Name: Brigitte Clasen
        Die e-mail-adresse von Börre, Ginger und Brigitte ist:
        Hallo,

        mein Name ist Brigitte, und ich habe zwei Katzen, d. h. einen Kater und eine Katze, namens Börre (Kater, beinahe 12 Jahre alt) und Ginger (Katze, möglicherweise längst 5 Jahre alt). Börre ist rot-getigert, und Ginger ist schwarz. An Ginger bin ich unter etwas dubiosen Weg herangekommen, an einem Freitag dem 13. bei Vollmond. Ohne meine beiden Katzen wüsste ich nicht, was ich tun sollte. Ich habe sie immer sehr geliebt, Katzen überhaupt.

        Ginger ist die Nachfolgerin von Sanya, die ich im Jahre 2000 leider aufgrund eines Tumors unter ihrem linken Auge einschläfern lassen musste. Sie war sehr auf mich fixiert und mochte Börre nicht sonderlich, aber er hat sie vermisst, als ich ohne mit dem leeren Korb vom Tierarzt kam. Börre hat schon sehr viele Katzen kommen und gehen sehen, einschließlich seiner eigenen Schwester, die leider noch nicht einmal ein Jahr alt geworden ist. Damals sind sowohl Börre als auch seine Schwester Katje noch `rausgegangen und dabei ist sie angefahren worden. Ausser mit ihr hat er sich mit keiner jemals wieder so gut verstanden. Er ist ruhig, gutmütig und fühlt sich auch schon einmal genervt, wenn Ginger mit ihm spielen will. Aber ich denke schon, dass sie sich gegenseitig mögen.

        Hoffentlich leben beide noch sehr lange und sind dabei gesund.

        Es grüßen Euch Börre, Ginger und Brigitte

      08.05.04 21:23

      Name: luisa
        ich finde diese seite super!
        macht weiter so!
        Hoffentlich finden Sie für alle Katzen ein GUTES zu Hause!

      23.04.04 15:38

      Name: Alexandra Wassong
        Die Hinzunahme der neuen Rubrik "Schicksale" finde ich gut.

      29.03.04 20:05

      Name: Susanne Koennecke
        Hallo Frau Führer,
        mit Betroffenheit habe ich gerade gelesen das Sie auch Johannes verloren haben. Es tut mir sehr leid.
        Peggy hängt gerade wiedre an mir rum und nuckelt was es Zeug hält,..und unsere Juscha liegt mit Flo auf der Couch und lässt sich mit Streicheleinheiten verwöhnen.
        Ich hoffe Sie mit dieser kleinen schönen Botschaft etwas zu trösten,..indem ich Ihnen sage das es den beiden "Zicken" sehr gut geht.
        Liebe Grüße
        Susanne Koennecke

      25.03.04 19:26

      Name: Martina Kusicielek
        Meine Familie und ich besitzen 6 Katzen. Eine Türkisch Van, einen schwarz weißen Hauskater( wurde abgegeben,da er sich nicht mit den Hundewelpen vertragen hat) Er ist 10 oder 11 Jahre alt. Er lebt mit der Vankatze zusammen bei mir. Meine Eltern besitzen 3 Katzen (18 Jahre alt und zwei 6 Jahre alte) Die jüngeren wurden beide halbwild geboren. Mein Bruder hat einen Sibirier über den Katzenschutzbund Essen bekommen. Allen Katzen geht es gut, und schade dass nicht alle Katzen so ein zu Hause wie unsere haben.

      25.03.04 13:17

      Name: Daniela Spirkl
      E-mail: spirkl(bei)t-online
        Hallo,
        ich hab so vor 1,5-2 Wochen mal angerufen wegen der Bonsaikitten. Ich hab mit Frau Gabriele Führer telefoniert, und wir hatten eine total nette Unterhaltung.

        Wir haben selbst 2 Katzen. Eine ist uns total verstört zugelaufen und unsere andere haben wir von einem Bauernhof - sie war todkrank. Beide Katzen danken es uns mit ihrer Zutraulichkeit und ihren "Geschenken" => Mäuse (tod oder lebendig) und andere Tiere. Unsere beiden Katzen sind Freigänger (wir leben auf dem Land) und sind bei bester Gesundheit.

        Danke nochmal für die Hilfe oder den Rat, und viel Erfolg bei Ihrer Arbeit.

        Schöne Grüße aus dem Südosten Bayerns
        Daniela und Alexander Spirkl mit Antonia (3) und Quirin (2)

      14.03.04 21:16

      Name: Susanne Koennecke
      E-mail: wikimama(bei)gmx
        Liebe Frau Führer,
        auf diesen Wege nochmal Dankeschön für die Hilfe bei unserem Gottfried. Er fehlt uns immer noch sehr, aber es war wohl besser, ihn zu erlösen. Juscha und Peggy raufen sich immer mehr zusammen. Juscha verteidigt zwar ihr Revier, aber nur durch Fauchen und Knurren,.... das kommt jedoch von beiden. Peggys Lieblingsplatz ist, wenn ich am PC bin, oben auf dem Bildschirm, und wehe ich gehe mal weg vom PC, dann läuft sie mir sofort hinter her. Sie fühlt sich sichtlich wohl.

        Vielen Dank nochmal.
        Ihre Susanne Koennecke

      27.01.04 11:53

      Name: Karin Lemanowicz
      E-mail:starbushway(bei)t-online
        Hallo liebe Frau Führer,

        jetzt habe ich 2 Stunden gebraucht, mir jedes einzelne Schicksal der Schnurrer mal durchzulesen, und ich kann Ihnen sagen, es stimmt mich traurig, und ich ziehe meinen Hut vor Menschen wie Ihnen und Ihrem Mann, die sich dieser Schutzbefohlenen annehmen und nicht nur einfach sammeln, sondern auch tierärztlich versorgen.

        Ich bin froh, dass unsere kleine Happy bei Ihnen bleiben darf. Ich hätte sie aber auch zu uns zurückgeholt, wenn Sie keinen Platz für sie gehabt hätten. Bitte geben sie ihr einen dicken Kuss zwischen beiden Öhrchen. Ihre Mutter wurde hier 20 Jahre alt, und ich hoffe, auch sie hat bei Ihnen noch ein paar schöne Jahre. Ich habe Ihren Link auf meine Linkseite gesetzt, schauen Sie mal nach. Ich warte auf die Bilder und dann bekommt Happy eine schöne Seite in meiner NEWS!!

        Liebe Grüsse von Katzenhaus zu Katzenhaus
        Karin und die Starbushway-Crew

      24.01.04 22:21

      Name: MiniMeitz
      E-mail:Nirvana-4-ever(bei)gmx
        Hallo ihr Lieben!
        Sehr schöne, informative und meiner Meinung nach wichtige Hp habt ihr da.
        Ich bin auf der Suche nach einer Babykatze, da ich Ende des Monats in einen eigene Wohnung ziehe und gerne einen kleinen Zeitgenossen hätte. Ich habe viel Zeit mich mit dem Tier zu befassen und warte schon seit Jahren darauf. Nun ist meine Frage an euch, ob es besser ist ein Tier aus privaten Händen zu nehmen oder lieber eins aus dem Tierheim. Gibt es da große und grundlegende Dinge, die ich beachten sollte?

        Ich freue mich über jede Mail zu diesem Thema!

        Liebe Grüße

      21.01.04 13:10

      Name: Jessica Kek & André Kuhn
        Hallo Frau und Herr Führer. Einen Verspäteten Weihnachtsgruß. Jessica, André, Mathis, Melody und Eltern Kek (Alf und Claudia) Wünschen Ihnen den Eltern von den Babys und den anderen Katzen ein guten rutsch ins neue Jahr. Die Spende ist hofentlich angekommen! Den beiden Mäusen geht es super, Wirbeln von Morgens bis Abends durch die Wohnung, haben eine guten Hunger, sind Gesund und erfreunen unser Herz jeden Tag aufs neue. Neue Bilder sind in mache. Wir alle würden uns auf einen Besuch von Ihnen freuen. Senden Ihnen Jessica & André Melody & Mathis Claudia& Alf

      28.12.03 15:16

      Name: Ingo Bettge
        Ich wünsche allen Leuten, die sich bei Katzen in Not engagieren, ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr 2004 sowie den Katzenköpfen jede Menge Streicheleinheiten. Eine besondere Streicheleinheit aus Wilhelmshaven für Rüdiger.

      23.12.03 13:38

      Name: Susanne Koennecke
        Hallo Ihr Lieben, Wir wollten Euch nur Frohe Weihnachten und einen Guten Rutsch ins neue Jahr wünschen. Wir wünschen Euch für das Jahr 2004 viel Erfolg,.Gesundheit und das Euer Verein noch weiterhin so tolle Arbeit leistet. Liebe Grüße Susanne Koennecke und Gottfried und Juscha

      23.12.03 10:59

      Name: Alexandra Wassong
        "Es werden mehrere Jahrtausende von Liebe nötig sein, um den Tieren ihr durch uns zugefügtes Leid heimzuzahlen!" (Arthur Schopenhauer 1788-1860) Jeder, der dies liest, kann seinen Teil dazu beitragen...

      14.12.03 13:17

      Name: Ute
        Hallo! Ich bin total begeistert von Eurer Internet-Seite! Vor allen Dingen finde ich es toll, wie Ihr die Tiere beschreibt. Man kann auf Eurer Seite, im Gegensatz zu manch anderen Organisationen sehr gut merken, wie wichtig Euch das Wohl der Tiere ist. Als ich nach langer, trauriger Entscheidung bei meinem Freund auszog, habe ich unsere beiden Katzen zurücklassen müssen. Sie sind es Beide gewohnt im Garten zu tollen. Bei meiner neuen Wohnung habe ich leider keinen Garten, nur einen großen Balkon und viele Fenster. Daher habe ich sie bei meinem Freund gelassen. Er liebt sie ja auch und es geht ihnen gut. Allerdings vermisse ich sie sehr. In unseren Tierheimen werden nur Katzen mit Freilauf vermittelt. Man wird richtig strafend angesehen, wenn man nach einer Katze in Wohnungshaltung fragt. Ich konnte noch so schön erzählen, dass meine Wohnung 90m² groß ist, einen Balkon hat und ansonsten sehr hell ist. Keine Chance. Jetzt habe ich vier Notmeerschweinchen bei mir aufgenommen, da ich so alleine war und halt immer einen zum Erzählen und Betüddeln brauche. Ich wollte halt auch unbedingt einem Tier helfen können und ein liebevolles Heim schenken. Eure Seite habe ich leider erst gestern entdeckt. Schade, denn ich habe meinen Meeris versprochen, dass sie bei mir "Lebenststellung" haben werden und ich weiß nicht, ob es eine Katze gibt, die sich nicht so stark für "Leichte Beute" interessiert. Echt schade!!! Liebe Grüße Ute

      27.11.03 10:06

      Name: Elisabeth Steffen
        Super, habe heute auf dem Basar den tollen Kalender 2004 erstanden. Es ist schön ein wenig Helfen/Unterstützen zu können und eine solch schöne Besonderheit als Gegenleistung zu erhalten. Ein dolles Lob dem Fotografen und dem Gestaltungsteam. Besonders gelungen ist der Wonnemonat Mai mit Wonneproppen Wanja. Ein großes Dankeschön an das Basar-Team Elisabeth

      22.11.03 19:45

      Name: maeuschen
        Hallo,erstmal ein grosses lob an diese seite. Ich habe selber zwei mitzen und einen kater alle drei hab ich im abstand von ca einem jahr geholt aber nicht aus dem tierheim sonderen von leuten die sie schlecht behandelt haben. Da ich in einem Haus wohne habe ich auch den platz für sie und der garten ist ja auch noch da. eigendlich habe ich astma und dürfte sie nicht behalten aber ich liebe alle drei soooo sehr das ich sie nicht weg geben konnte.Und wenn ich noch mehr platz hätte würde ich auch noch mehr nehmen.Na gut ich wünsche euch bei der weiteren vermittlung viel glück. Euer Maeuschen

      16.11.03 20:09

      Name: irene jacob
        Hallo Thomas G.! Die Grüße an die Nordseeküste sind angekommen. Vielen Dank! Viel Geduld für die Pflege der neuen Schützlinge! Und immer wieder schön im Forum Intranet Bw berichten. Ich lese täglich! Wenn es mehr Menschen wie Euch gäbe, würde unsere Welt besser sein. Jedenfalls ziehe ich vor Euch den Hut (Daumen hoch!). Wünsche Euch viel Kraft für diese Arbeit. Viele Grüße aus Wilhelmshaven

      26.10.03 20:03

      Name: Melanie Nellen
      E-mail:melanichen(bei)aol.com
        Hallo zusammen,

        vielleicht kann mir einer von euch da draussen helfen.Ich suche ganz ganz dringend eine Pflegestelle für einen Kater der Fiv-positiv getestet wurde.Candle geht es soweit ganz gut,aber wir können ihn leider nicht weiter bei den gesunden Katzen halten.Der TA wollte Candle bereits einschläfern.Bitte meldet euch wenn Ihr wisst wo ich mich hin wenden kann.Bin für jeden Tip und jede Adresse dankbar. Näheres erfahrt Ihr wenn Ihr euch mit mir in Verbindung setzt.

        Grüße von Melanie aus Koblenz

      24.10.03 21:28

      Name: Ingo Bettge

        Hallo Frau Führer, hallo Herr Gehrke, aus Wilhelmshaven möchte ich Ihnen viel Erfolg für die aufopferungsvolle Arbeit für und an den "Vierpfötigen" wünschen.Sie haben eine tolle Einrichtung ins Leben gerufen. Die Pelzmützenträger werden es Ihnen alllen danken!! Dies sehe ich jeden Tag bei meinen beiden "Superstars". Herr Gehrke, bleiben Sie und die anderen aktiv im Forum, ich begleite es fast täglich als Leser.

        Viele Grüße von der Nordseeküste

      21.10.03 15:29

      Name: Gaby
      E-mail: Gabi.lang333(bei)web.de
        Hallo Leute,

        bitte meldet euch, wenn auch euer Tier in München (Neuhausen) grausam eingeschläfert wurde wie meine katze, damit man dem TA den Garaus machen kann. Es darf nicht sein, daß er die Tiere weiterhin so schrecklich ins Jenseits befördert. Diane hatte furchtbar geschrien als er ihr mit einer langen Injektionsnadel tief in die rechte Seite der Brusthöhle eingestochen hat und hat sich aufgebäumt und uns mit großen aufgerissenen Augen angesehen. Der TA hantierte währenddessen an seinem Medischrank, obwohl ich ihn anflehte eine richtige Narkose zu setzen. Desinteressiert sagte er ruhi, "die spürt doch nichts!" Nach ca. 1 bis 2 Minuten als sie nicht mehr weinte kam er nochmals zu ihr und spritze ihr nochmals die schon vorbereitete spriteze wieder in die rechte Seite der Brusthöhle. Aber die Bewegungen in der Kehle endeten nicht.

        Bitte meldet euch.
        Eure Gabi

      18.10.03 15:14

      Name: Irene Jacob
      E-mail: irene_jacob(bei)web.de
        Hallo lieber Thomas G.

        Ja, jetzt nur nicht rot werden. Seit du dich im Intranet Bw so toll vorgestellt hast, wie wäre es denn, wenn du mal beschreibst, wie du zum Tierschutz gekommen bist? Nun werden wir immer neugieriger nicht? Auch ich bin ein eifriger Leser des Forums und verfolge die immer wieder tollen, lustigen und traurigen Geschichten der "Pelzgurken-Besitzer". Es gibt so viele tolle Katzen hier, hoffentlich bekommen alle ein liebevolles Zuhause, dafür drücke ich ganz ganz fest die Daumen!!

        Herzliche Grüße von der Nordseeküste

      13.10.03 21:13

      Name: Katrin Wengerek
      E-mail:wengerek.m_k(bei)freenet.de
        Hallo!

        Ich hatte in meinem Leben bis jetzt immer eine Katze, gerade ist mein Charlie unser Hausbesetzer. Ich möchte hier an dieser Stelle, meinen Respekt und meine Anerkennung allen denen gegenüber ausdrücken, die sich so hingebungsvoll um diese zauberhaften Wesen kümmern!! Besonders möchte ich hier noch Thomas G. grüßen, wir kennen uns aus den Intranet Bw, ich werde gleich noch mit Charlie zum Tierarzt gehen und hoffentlich ist sein Husten nichts ernstes!

        Ihr habt wunderschöne Mietzen, die Kleinen von Marla sind ja wirklich bildhübsch!!

      08.10.03 18:13

      Name: U. Lüneberg u. D. Forniol
        Im Februar 2003 starb unsere kaum 8 Jahre alte Balu an einem Blasentumor. Jeder,der Katzen liebt, weiß wie weh das tut. In unserem Leben entstand eine riesengroße Lücke. Die Wohnung war unglaublich leer. Niemand, der einen abends schnurrend begrüßte und um die Beine strich, daß man kaum einen Schritt laufen konnte. Es war zum Heulen...und uns wurde klar, auf Dauer ohne Mieze(n) geht es nicht.

        Beim Stöbern im Internet stießen wir auf die ansprechende Seite des Vereins, und auf der Seite der zu vermittelnden Katzen fiel uns ein Geschwisterpaar sofort auf. Nach einem ausführlichen Telefonat mit Frau Führer durften wir vorbeikommen und... hatten verloren.

        Mittlerweile sind unsere Prachtkater Maurice und Chevalier seit 7 Monaten bei uns. Natürlich gab es Probleme, schließlich haben auch Kater eine Lebensgeschichte hinter sich, wenn sie eine neue Beziehung eingehen! Über die rasante Entwicklung und Eingewöhnung der Kater können wir uns nur wundern. Und wie soll es anders sein, wenn man vom Katzenvirus infiziert ist, sie sind aus unserem Leben gar nicht mehr wegzudenken.

        Tja,jetzt streichen uns wieder Tiger um die Beine...

        Auf diesem Wege nochmals vielen Dank an den Verein und vorallem an das Ehepaar Führer. Frau Führer hat uns mit Rat und Tat unterstützt und sich mit uns über die Erfolge gefreut.

        Ganz liebe Grüße von Möhrchen und Chevy

      07.10.03 20:00

      Name: Susanne Koennecke
        Hallo Frau Führer,

        wollte nur kurz berichten wie es unseren beiden Raubtieren geht. Gottfried geht es mit dem Fell wieder besser.Sehr viel besser sogar.Nur das Verfilzen,also Knötchen im Fell ,kommt immer wieder.Bei Juscha sind wir am überlegen ob es überhaupt eine Katze ist oder nicht doch ein Hund.Sie fängt an ihr Spielzeug zu apportieren.Man schmeißt es weg,sie läuft hinter her und bringt es einem wieder vor die Füße und wartet dann,das man es wieder schmeißt. Kurz und gut,...es geht beiden bestens.

        Liebe Grüße
        Susanne Koennecke

      07.10.03 12:37

      Name: Britta Bamberg
        Hallo,

        ich habe auch geguckt- schöne Seite-

        Gruß
        Britta

      05.10.03 17:26

      Name: Andreas Gütter
      E-mail:guetter.andreas(bei)t-online.de
        Hallo, Thomas G.

        Wir kennen uns aus dem Intranet BW. Und nachdem Du diese URL bekanntgegeben hast (Signatur sei Dank) war ich latürnich neugierig. Himmel, habt ihr viele Katzen! Unser Tierheim ist ja leer dagegen! Ich hoffe, Marla erholt sich gerade. Meine Minnie benimmt sich gerade mal. Nach längerer Ursachenforschung sind mein Weiblein und ich übereingekommen, der Protest-Theorie mal nachzugehen. Heißt: Minnie bekommt heute nacht Zugang zum Schlafzimmer. Mal sehen, was Micky dazu sagt...

        Schöne Seite im Übrigen!
        Wir hören/lesen morgen wieder voneinander...
        Tschüß!
        Andreas
        Ceterum censeo Carthaginem esse delendam!

      30.09.03 18:20

      Name: Josef Sistig-Christa Giesen
      E-mail:Sistig115(bei)RTL World.de

        27.09.03 16:34

        Name: Tanja St.
        E-mail:tstadler(bei)memorex-sh.de
          Hallo,

          ich konnte auf ihrer Seite nicht finden wie ich eine Patenschaft beantrage ?!?! Oder beginnt die Patenschaft mit der ersten Überweisung ?? Und : Kommt es auch vor das eine Katze mehrere Paten hat ? Über Antwort würde ich mich freuen.

          Liebe Grüße
          Tanja

          PS: Ich habe selber ein Katzen-Geschwister-Pärchen von 6 Jahren (Tiger & Speedy).

          Antwort von Katzen in Not:

          Sie können eine Patenschaft jederzeit mit einer Überweisung beginnen und beenden. Wir können Ihnen aber die Urkunde, gelegentliche Berichte und ggfs. auch die Spendenquittung nur zukommen lassen, wenn Sie uns per e- oder s-Mail Ihre Patenschaft und Ihre Adresse zukommen lassen.

          Vielen Dank für Ihr Interesse
          G. Führer für K.i.N.

        24.09.03 18:21

        Name: Andre Kuhn & Jessica Kek
        E-mail: andre_kuhn(bei)web.de
          Hallo Frau Führer Ich wollte ihnen nur mitteilen das es den beiden Mäusen sehr gut geht, Mathis ist ganz schön groß geworden und Melody ist nicht viel größer als früher. Und die beiden sind nach wie vor unzertrenlich. Sie toben den ganzen Tag und bereiten uns sehr viel Freude. Mit freundlichen Grüßen Andre Kuhn,Jessica Kek und die Mäuse. PS.Grüßen sie ihren Mann.

        05.09.03 19:57

        Name: Fritz Werner
        E-mail: info(bei)fritzwerner.de
          Liebe Frau Führer, herzliche Grüße von Fritz Werner. Endlich habe ich auch Zugang zum Internet. Mein Kater Paule den ich im September 2000 bei Ihnen abgeholt habe hat sich prächtig entwickelt, ist gesund, munter, lieb und frech, und wir beide lieben uns sehr. Wenn ich sage: "Mach Ei Pappi" streichelt er mir ganz zärtlich mein Gesicht. Ich habe jetzt auch eine eigene Homepage: www.fritzwerner.de Mein größtes Hobby ist nach wie vor Tierschutz mit Musik, auf der Homepage kann man auch in das Lied "Mein kleiner Kater Nicki" hereinhören. Nochmals herzliche Grüße und alles Gute für Sie, Ihren Mann und Ihre vielen kleinen Lieblinge.

        29.08.03 13:28

        Name: Irene Jacob
        E-mail: irene_jacob(at)web.de
          Lieber Thomas G. Ich verfolge seit längerer Zeit das Forum im Intranet-Bw "Leisetreter und Schnurrgeräte" und die Geschichte von Saskia, Marla und ihren Kindern. Ich habe selbst so viele Tränen geweint, als ich von Saskias Tod lesen mußte.Doch es gibt auch immer wieder sehr lustige schöne Geschichten rund um die Schmusekatzen. Dann bin ich heute mal ein paar Seiten zurückgegangen und habe diese Adresse gefunden und konnte mir so die Katzen auch einmal ansehen. Ich habe selbst seit über 20 Jahren Katzen und auch immer wieder sogenannte "Sozialfälle" aufgenommen. Im Moment habe ich nur einen lieben 13 Jahre alten Kater (ist mir vor 7 Jahren zugelaufen). Ein sehr hübscher, lieber Kerl der Lümmel heißt. Im letzten Jahr mußte ich umziehen und mein Kater Paul, den ich 1991 aus unserem Tierheim in Wilhelmshaven holte, ist leider dreimal in sein altes Revier zurückgelaufen und so mußte ich ihn leider dort lassen, er hat zum Glück aber ein neues schönes Zuhause bekommen. Ich möchte mich auf diesem Wege für die Bemühungen und die Liebe zu den armen vernachlässigten Kreaturen bedanken und freue mich, dass es auf dieser Erde noch solche engagierten liebevollen "echten" Menschen gibt! Herzliche Grüße aus Wilhelmshaven

        26.08.03 19:45

        Name: Andrea
        E-mail:hellas65(at)mns.com
          So, ich denke es wird Zeit, dass ich mich auch einmal melde und von meinen positiven Erfahrungen mit dem Verein und vor allem mit Frau Führer berichte. Letztes Jahr im August habe ich einen Kater vom Verein übernommen. Da ich ein Tier suchte dem ich wirklich helfen konnte und das auf der Pflegestelle zu kurz kommt entschied ich mich für Tom, obwohl ich doch arge Bedenken hatte, ob er der Richtige für mich ist! Aber Frau Führer legte ihn mir sehr ans Herz und so zog Tom bei mir ein!!! Die ersten Monate waren sehr schwer, da er äußerst verschüchtert war und wahnsinnige Angst vor Händen hatte. Heute, ein Jahr später muss ich sagen, dass es eine wunderbare Entscheidung war. Er ist ein toller, stattlicher Kater, schmust wie ein Wilder und es scheint so, als wolle er all seine Dankbarkeit und Liebe an mich zurück geben. Natürlich gehen wir auch heute noch sehr respektvoll miteinander um und es ist auch noch kein denken daran ihn auf den Arm oder Schoß zu nehmen, aber ich sehe seine Fortschritte und bin guter Hoffnung, dass sich auch dies im Laufe der Zeit geben wird. Mittlerweile hat er einen neuen Namen, mit dem er sich vollkommen identifiziert (Tünnes) und ich bin sehr glücklich ihn bei mir zu haben. Nochmals vielen lieben Dank an Frau Führer und ich kann wirklich nur jedem empfehlen sich auch einmal an ein scheues Tier zu wagen, denn den Einsatz, den man investiert bekommt man im Laufe der Zeit doppelt und dreifach zurück. Bitte macht weiter so und ich werde Jeden, der ein Tier sucht zu euch schicken!!! Liebe Grüße ANDREA

        25.08.03 19:25

        Name: Sobotta Beate
        E-mail: nc-sobottbe(bei)netcologne.de
          Liebe Frau Führer, vielen Dank für den Tipp,dieser Homepage,die nicht nur schön gestalltet,sondern auch sehr informativ ist. Zusätzlichen Dank dafür,dass Sie uns immer telefonisch beigestanden, bzw.geholfen haben. Momentan ist unsere Trauer sehr groß, da wir unsere geliebte Katze so plötzlich und tragisch verloren haben.Niemals hätten wir damit gerechnet,dass eine so junge und bis vor kurzem gesunde, glückliche Katze so schwer und unheilbar krank werden konnte. Ich kann es nicht fassen, dass sie mich nicht mehr begrüßen kommt oder uns mit ihren hübschen, grünen "Glubschaugen" anschaut. Es ist ungerecht,die Antwort auf meine Frage "Warum"werde ich niemals bekommen.Es tut mir so leid,die Bonny war bei uns sichtlich sehr glücklich und uns hatte sie auch sehr glücklich gemacht.Ich finde es schrecklich ,eine so junge Katze verlieren zu müssen. Ich hoffe,dass unsere 3 restlichen Katzen- für eine Infektion- kein Leben lassen müssen. Viele liebe Grüße aus Köln Sobotta Beate

        14.08.03 13:09

        Name: Susanne Koennecke
          Hallo liebes Katzen in not Team,Hallo liebe Frau Führer, neues von unserer Schmusejuscha.Wir würden ja gerne mal wissen wer ihr beigegebracht hat,die Kühlschranktür zu öffnen.Denn anscheinend hat ihr der Hackbraten sehr geschmeckt. Liebe Grüße Susanne,ingo, Florian, Gottfried und Juscha

        05.08.03 10:33

        Name: Reinhard
        E-mail:reinhard.naumann(at)t-online.de
          eine gutgemachte internetseite, werde öfter mal vorbeischauen. Insbesondere der Rhein-Braun Artikel. viel erolg wünscht reinhard von Katzenwesen.de

        28.07.03 16:34

        Name: Thomas Gehrke
        E-mail: T_Gehrke§t-online.de
          Liebe Katzenfreunde, leider muss ich an dieser Stelle eine traurige Nachricht hinterlassen. Am Donnerstag, 24.07.2003 musste leider die Katzenmutter "Saskia" (siehe Vermittlungsseite) aufgrund einer akuten FIP-Erkrankung eingeschläfert werden. Da ich seit längerem in einem speziellen Forum des Intranets der Bundeswehr über ihren Lebensweg in der Pflegestelle berichtet habe, trafen nach Mitteilung ihres Todes zahlreiche "Beileidsbekundungen" bei mir ein. Hierunter war auch ein Gedicht von Frau Tanja Zimmer-Haider, die obwohl sie Saskia nur von diesen Berichten her kannte ein sehr schönes und treffendes Gedicht zu ihrer Erinnerung geschrieben hat. Dieses möchte ich auch an dieser Stelle veröffentlichen. Saskia Ich hab´ vernommen und auch gelesen, eine uns´ren Liebsten ist gewesen...... An keinem ihr Schicksal vorrüber ging, weil ihr neues Leben gerade erst anfing. Wir haben von ihren Fortschritten gelesen, als wären wir live dabei gewesen. Obwohl sie nun geliebt - und nicht mehr getreten - ihr Lebenswille ist besiegt. Trotz uns´res Hoffen und Bangen, ist sie von uns gegangen. Viele von uns nach Worten rangen, und Tränen aus uns´ren Augen rannen, als ein jeder dies gelesen hatte.....

        26.07.03 20:37

        Name: Sabrina Thorbrügge
        E-mail: taiga6§freenet.de
          Ich finde es echt super was sie für die Katzen tuen, ich selbst habe auch zwei bei meinen Eltern, doch sobald ich ausziehe will ich mindestens zwei eigene haben. Diese werde ich mir von meiner NAchbarin holen, denn sie macht auch Katzenhilfe und dürfte ihnen bekannt sein: Sabine Köse!

        25.07.03 14:16

        Name: Susanne Koennecke
          Liebes Katzen in Not Team,liebe Frau Führer! Hier auch noch mal ganz offiziell ein großes Danke schön im Namen von Juscha,die durch Frau Führer "gutes Näschen"wieder ein schönes zu Hause hat.Wie auch 1999 bei Gottfried bewies sie,das die Auswahl des neuen Zuhauses eine gute Wahl war.Wir hoffen,das wir dem weiterhin gerecht werden können.Wenn man bedenkt,das Juscha Ostern noch eine sehr ängstliche,mißtrauische und wahrscheinlich durch Misshandlungen seelisch verletzte Katze war,kann man ihre Wandlung zu einer verschmusten und aufmerksamen Katze kaum glauben.Sie ist so eine liebe und anhängliche Begleiterin geworden,die wir nicht mehr missen möchten.Trotz der anfänglichenschweren Problemen!!!!! Auch das sie,wie sie noch bei Frau Führer war,sehr dominant anderen Katzen gegenüber war,können wir nicht mehr bestätigen.Sie kommt ohne Probleme mit unserem Gottfried klar.Wir können einfach nur noch einmal Danke schön sagen,das wir zwei wunderbaren Katzen durch Faru Führer und Ihrem Team ein neues zuhause geben durften,.....und das unser Krümel bei Frau Führer unter einem wundershcönen Baum seine letzte Ruhe finden durfte. Vielen,vielen,vielen Dank für alles!!!!!!!! Liebe Grüße, Susanne

        11.07.03 08:52

        Name: Susanne Koennecke
          Hallo "katzen in Not" Team,hallo Frau Führer! Ich soll Euch allen einen lieben Gruß von unserer Juscha bestellen Und ein dickes danke schön,das Frau Führer im Sinne von Juscha

        11.07.03 08:34

        Name: Das wäre zu riskant für meinen Job
        E-mail: erwin@rheinbraun.de
          Ihren Hetzartikel gegen usneren Tagebau Garzweiler 2 sehe ich als Beleidigung. Niemandinteressieren ihre Katzen. Womit wollen SIE den in 40 Jahren heizen? Mit ihren Katzen?

          anonym,

          Vorstandsmitglied RHEINBRAUN

          KOMMENTAR von KIN:

          Wir glauben nicht, dass die Firma Rheinbraun Vorstandsmitglieder hat, die der deutschen Schriftsprache nicht mächtig sind und so einen Unsinn schreiben. Aber wir werden der Sache nachgehen.

        10.07.03 08:14

        Name: Katzenliebhaber
          aufgrund ihres artikels "und was passiert mit den katzen?" habe ich eine antwort: schicken sie sie zu mir. ich gebe ihnen ein warmes zuhause (im kochtopf - aber sie werden gedünstet). bitte halten sie mich nicht für verrückt aber die viecher schmecken einfach köstlich. bis dann

          ihr katzenliebhaber (besonders mit senf zwischen zwei brötchenhälften)

          KOMMENTAR von KIN:

          Stil, Eingangsdatum und Linkschreibung lassen vermuten, dass es sich um denselben Geschmacksverwirrten handelt, der sich oben zum Vorstandsmitglied der Firma Rheinbraun aufschwingt. Leider ist Tierschutz immer auch von übelster Sozialarbeit begleitet.

        10.07.03 08:14

        Name: Birgit Gundlach
        E-mail: info(Ringel-A)gundlach-bonn.de
          Hallo liebe Katzenfreunde, ich würde gerne mal etwas wissen: Die Perserkatze Arielle war ein ganze Zeitlang in der Vermittlung unter reserviert und ist nunmehr unter Patenschaften zu finden. Wie kommt das? Und ich wollte gerne wissen, was mit den beiden Perserkatzen Sultan und Chiva ist; warum die beiden nicht in der Vermittlung sind?

          Ich bewundere Ihre Arbeit sehr. Ich war einmal bei Frau Führer und konnte die Liebe, die Sie für Ihre Arbeit empfindet, förmlich sehen.

          Toll, weiter so. Viele Grüße Birgit

        23.06.03 13:15

        Name: satan (vom Freunden auch "Dummerchen" genannt)
          ich hassse katzen



        Unsere Antwort:

        Sehr geehrter Herr "satan",

        aha, soso! Warum glauben Sie eigentlich, dass Ihre Gefühle eine breite Öffentlichkeit von Katzenfreunden interessieren sollte? Da Sie uns auch, frei heraus wie Sie nun einmal sind, Ihren bürgerlichen Namen verschwiegen haben, können wir Ihnen nur auf diesem Weg unser herzlichstes Mitleid bzgl. Ihres offenkundigen Gefühlsstaus übermitteln. Einen kleinen Trost hätten wir noch: Gegen manche Höllenfeuer helfen kalte Wickel.

        Mit besten Wünschen zur Genesung
        Katzen in Not e.V.
        28.05.03 15:36

        Name: Kathrin E.
          Neues von A-Hörnchen und B-Hörnchen! Die beiden Racker sind vor einer Woche bei uns eingezogen und halten uns seither ganz schön auf Trab. Es gibt ja so viel zu entdecken in einer neuen Umgebung! Noch haben sie nicht alle Räume in Beschlag genommen - die Rennpiste für wilde Verfolgungsjagden beschränkt sich vorerst auf das Wohnzimmer. Aber als wir heute morgen die Tür zum Arbeitszimmer ausnahmsweise mal hinter uns zu machten, ernteten wir verärgertes Gemaunze: Es wird nicht mehr lange dauern, dann gehört ihnen die ganze Wohnung und wir können sehen, wo wir bleiben :-) Es ist ein großes Glück, die beiden hier zu haben. Und es freut uns sehr zu wissen, dass Mama Bärli auch bald ein neues zu hause hat. Herzliche Grüße auf diesem Weg an Frau Pape und Herrn Ebert! Und nochmal vielen Dank an den Verein: An Herrn Gehrke, der die Katzenfamilie bei sich aufnahm und uns immer mit Rat und Tat beiseite stand! Und an Frau Führer, die sich schon am Telefon sehr viel Zeit für uns nahm - es ist gut zu wissen, dass es Menschen gibt, die sich so engagieren.

        17.04.03 09:04

        Name: Brigitte Gladiator
        E-mail: Brigitte.Gladiator(Ringel-A)de.Linde-Gas.com
          ich habe eine wunderbare Katze, ein Findelkind, namens Katinka und freue mich jeden Tag aufs Heimkommen.

        15.04.03 11:46

        Name: Heike Raetz
        E-mail: Heike(Ringel-A)raetz.de
          Hallo :-) Also wenn ich nicht schon mit zwei katzen zusammen leben würde..Leider habe ich nicht so viel Platz das es noch mehr werden könnten. Schade eigentlich

        06.04.03 18:31

        Name: Pape/Ebert
          Im April zieht Bärli bei uns ein, nachdem dann A- und B-Hörnchen zu ihren Adoptiveltern umgesiedelt sind. Seit unserem Besuch bei den drei Stubentigern sind wir noch aufgeregter und ungeduldiger als vorher. Die Drei sind total süss und einfach zum Knuddeln. Jetzt hoffen wir einfach, dass sich Bärli mit unserem Garfield verträgt und die beiden Tiger in Zukunft zusammen Dummheiten ausdenken. An dieser Stelle aber nun einmal ein ganz ganz dickes Lob für den Verein, vorallem für Herrn Gehrke als liebevollen Pflegepapa und an die Eheleute Führer. Zum Glück gibt es solche Leute, die nicht zuerst an sich denken, sondern einfach das Herz am rechten Fleck haben. Wenn es solche Vereine nicht geben würde,wären viele Katzen um die Chance gebracht, ein schönes Zuhause und auch gute Erfahrungen mit Menschen zu machen und das haben die Samtpfoten verdient. Danke

        19.03.03 17:51

        Name: Manuela Helzer
        E-mail: m.helzer(Ringel-A)web.de
          Nun mögen auch wir mal glücklich berichten :

          Fipsy von Katzen in Not ( nun Fibi ) ist jetzt seit einem Monat bei uns, und wir sind sehr glücklich, dass wir diese Entscheidung getroffen haben. Unsere erste Katze Luzy war bisher eine etwas schwierige und anderen Katzen gegenüber zickige junge Katzendame. Daher waren wir ein wenig unsicher, ob eine zweite Katze bei ihr eine Chance hat. Wir haben uns dann recht schnell für Fibi entschieden ( hat sich mit ihren großen Augen und ihrer scheuen Art direkt in mein Herz geschlichen ) und es nicht bereut! Die zwei Damen sind in diesem einen Monat schon richtig dicke Freundinen geworden. Was wir so schnell nie für mögich gehalten haben. Es wird getobt und geschmust.......

          Zu uns hält Fibi noch scheuen Abstand, aber erste Annäherungen und neugieriges "Beschnuppern" findet nun auch schon statt.

          Wir möchten uns nun besonders bei Herrn und Frau Führer für ihre nette und kompetente Beratung und die schnelle und unkomplizierte Vermittlung bedanken! Wir wünschen Katzen in Not weiterhin viel Erfolg ! Wir können und werden den Verein wärmstens weiterempfehlen !

          Viele Grüße
          Manuela Helzer
          Andreas Hellmann
          Luzy+Fibi

        09.03.03 11:14

        Name: Thomas Gehrke
        E-mail: Thomas_Gehrke(Ringel-A)t-online.de
          Grüße von Bärli, A-Hörnchen und B-Hörnchen, ja wir haben unsere Babybilder gesehen und sind wirklich gut getroffen. Gestern durften wir zu unserem Geburtstag (immerhin schon 8 Wochen) einen Familienausflug machen (na, ja es ging in die Tierarztpraxis zur ersten Impfung). Wir haben uns aber wacker geschlagen. Wir ärgern unsere "Heimleitung" allerdings immer noch und zeigen noch nicht ob wir nun fressen oder nicht (Muttermilch ist doch viel einfacher zu bekommen). Aber Mama hat, so glauben wir die Zeichen der Zeit erkannt und läßt sich jetzt immer häufiger bitten die Milchbar zu eröffnen. Soll sie halt machen. Wir werden noch einige Wochen hier in der Mutter-Kind-Pflegestelle verbringen bis wir dann hoffentlich zu guten neuen "Eltern" vermittelt werden. Ganz toll finden wir übrigens den Fernsehsessel unserer Heimleitung, besonders wenn wir dort auf dem Bauch von "Papa" schlafen dürfen. Viele Grüße noch an alle Besucher unserer Vereinsseite. gez. A-Hörnchen und B-Hörnchen

        06.03.03 12:11

        Name: Karsten
          Bin durch Zufall hier her gekommen und muß sagen echt eine tolle Seite!! Macht weiter so. Und besucht auch mal unsere Page unter http://www.catTalk.de Viele Grüße Karsten :)

        31.01.03 16:07

        Name: Nadine Küsters
          Hallo Frau Dr. Köster! Ich wollte Ihnen auf diesem Weg nur kurz mitteilen, dass wir den Nero schon sehr in unser Herz geschlossen haben. Ich musste leider vor einigen Jahren meinen ersten Kater einschläfern lassen und hatte seitdem immer den Wunsch wieder einen Kater zu besitzen. Naja, ich bin dann eher zufällig an den Verein heran getreten und als ich Nero auf der Homepage sah war für mich klar, dass er bei uns ein prima Zuhause finden würde. Mittlerweile ist er gut einen Monat bei uns und ich glaube er liebt uns auch. Zumindest zeigt er es, indem er unheimlich verschmust ist. Ich kann nur sagen, dass wir Nero sehr lieb haben und immer auf ihn aufpassen werden. Wir sind eine richtige kleine Familie, in der der Kater das Zepter hält. Nun gut, auch danke ich Frau Führer und Frau Seitz für die schnelle Abwicklung der Vermittlung. Liebe Grüße Nadine Küsters

        17.01.03 12:58

        Name: Sanni
          Hallo, mein Name ist Susanne Gorol und ich bin vom Tierschutzverein Tierhilfe Stade e.V. Ich wollte fragen, ob Sie uns als Link auf Ihrer Webseite aufnehmen wuerden. http://www.tierhilfe-stade.de Banner: http://www.tierhilfe-stade.de/img/banner_tierhilfe_de.gif Kinderseiten: http://kinder.tierhilfe-stade.de Banner: http://kinder.tierhilfe-stade.de/img/banner_kinder_stade_de.gif Wenn Sie moechten, setzen wir natuerlich auch einen Link von uns auf Ihre Seiten Mfg Susanne Gorol Webmasterin

        07.01.03 22:46

        Name: Dr. Elisabeth Köster
        E-mail: DrEKoester(Kaufmanns-A)aol.com
          Liebe neue "Eltern" von Nero, Sie glauben ja gar nicht, wie glücklich ich war zu lesen, dass Nero nun endlich bei Ihnen wieder ein richtiges Zuhause gefunden hat, wo er seine Streicheleinheiten kassieren und mit dankbarem Schnurren quittieren kann! Er hatte zwar großes Glück gehabt, bei einer so gemütlichen Pflegestelle, wie sie Frau Seitz bietet, untergekommen zu sein, doch als Alleinherrscher alle Aufmerksamkeit zu bekommen, ist sicherlich für ihn noch viel besser. Deshalb möchte ich mich auf diesem Wege ganz herzlich bei Ihnen bedanken. Haben Sie bitte etwas Geduld mit ihm in der Eingewöhnungszeit, er wird Ihnen sicherlich viel Freude machen. Ich war unendlich traurig, ihn nach dem glücklichen Wiedersehen wieder hergeben zu müssen. Doch unser 'Neuer', eine geschundene Kreatur mit vermutlich hartem Vorleben und entsprechend aggressivem Verhalten duldet keinen Nebenbuhler (er lässt sich leider um keinen Preis als Wohnungskatze halten, kommt immer wieder verletzt von Raufereien nach Hause und bekam schon mehrmals den Pelz genäht!). Aber auch beim Verein Katzen in Not möchte ich mich nochmals für alle Hilfe in dieser Angelegenheit bedanken; ich werde selbstredend den Verein weiterhin gerne unterstützen. Glück und Gesundheit im neuen Jahr die unendlich dankbare Ex-Nero-Mama

        28.12.02 20:11

        Name: Sandra Peifer
        E-mail:Kampfkuh(Kaufmanns-A)GMX.net
          Hallo! Wenn auch etwas spät, so möchte ich mich endlich für die tollen Patenschaftsurkunden bedanken :-). Happy und Lizette sind wirklich sehr gut getroffen! Auch möchte ich an dieser Stelle einmal meine Hochachtung für die von Ihnen geleistete Arbeit ausdrücken, die Sie, trotzdem Sie oft genug Steine in den Weg gelegt bekommen, hervorragend erfüllen! Da auch ich bereits bei Ihnen zu Besuch war, möchte ich hier noch mal für alle Leser bestätigen, daß es die Katzen bei Ihnen wirklich gut haben! Mein Mann und ich sind zwar bereits Sklaven von 2 Katzen, Speedy 8 Jahre jung und 5 Jahre lang misshandelt worden, und Gizmo 9 Monate jung, noch nie was Schlechtes erlebt (ja, die Zusammenführung hat geklappt, endlich! Zwar nicht problemlos, aber inzwischen jagen sich die Beiden täglich durch die Wohnung, daß man manchmal nicht schnell genug aus dem Weg kommt). Aber eines Tages werden es vielleicht mal 3 oder 4 Katzen :-). Wenn es soweit ist, größere Wohnung oder ein Haus, wenden wir uns bestimmt an Sie! Ich wünsche allen Katzen (und Menschen) viel Gesundheit und Liebe! Liebe Grüße, Sandra Peifer mit Anhang

        20.12.02 11:22

        Name: Michael
        E-mail: bandte(Kaufmanns-A)web.de
          Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr wüncht allen Katzenfreunden Michael http://www.sat-shop-bandte.de

        09.12.02 23:11

        Name: Beate Heine
          Ich habe selten eine Seite gesehen, die so ansprechend ist wie diese. Ich habe selber eine Katze ( Kater). Er ist schon sehr alt. Leider mußte ich feststellen, daß er nicht mit anderen Katzen besonders verträglich ist,. Ich hatte bisher immer 2 manchmal auch drei Katzen. Seit mein zweiter Kater in diesem Sommer leider verstorben ist, fühle ich mich mit dem ürbig geblieben Kater eigentlich ziemlich alleine. ich möchte ihm aber den Streß nicht mehr zumuten, sich an eine oder zwei neue Katzen zu gewöhnen. Allerdings ist mein Herz bei Henriette und Götz sehr schwach geworden. Schade, daß diese beiden keine Möglichkeit haben, vermittelt zu werden. Ich würde sie gerne nehmen.

        06.12.02 10:54

        Name: Sophia Behr
        E-mail: Sophia-Behr(Kaufmanns-A)t-online.de
          Hallo, 1998 habe ich meine erste Katze "Chassey" von Katzen in Not übernommen und ihr ein neues zu Hause gegeben. Sie hat chronischen Schnupfen, was eine Vermittlung erschwerte. Sie ist sehr verschmust und hat mich, weil ich damals gerade von zu Hause ausgezogen war und ich mich manchmal alleine fühlte, auf Anhieb begeistert, als sie bei Frau Führer direkt auf mich zu kam. Sie kommt aus der ehemaligen DDR und hat lange bei einer Alkoholikerin mit vielen anderen Katzen zusammen gelebt. Der Tierschutz hat sie damals aus der verwahrlosten Wohnung befreit und zu sich genommen. Es ging ihr nicht sehr gut. Sie musste oft mit Antibiotika nach einer erneuten Schnupfenattacke wieder aufgepäppelt werden. Da der Tierschutz im Osten die hohen Kosten immer wiederkehrender Behandlungen nicht tragen konnte, hat Katzen in Not sie mit nach Bonn genommen. Seit nunmehr 4 Jahren lebt sie bei mir. Der Schnupfen ist besser geworden, Antibiotika braucht sie bereits lange nicht mehr und sie fühlt sich wohl. Ein halbes Jahr, nachdem ich Chassey hatte und mit ihr sehr gut zurecht kam und sie sich eingewöhnt hatte, entschloss ich mich eine weitere Katze bei mir aufzunehmen und entschied mich für Mona. Sie war schon einige Male vermittelt und wieder zurück gebracht worden. Sie ist in einem Schrebergarten gefunden worden - ausgesetzt vermutlich! Am Anfang war es mit ihr nicht ganz einfach. Sie hatte plötzlich Angst und hat dann gebissen oder gekratzt oder ist einem von hinten einfach an die Beine gesprungen und eigentlich wollte sie doch Aufmerksamkeit und schmusen. Sie hat mal sehr schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht. Heute hat sie das so gut wie abgelegt. Fremde lass ich sie jedoch ungern streicheln. Sie hat eben eine Macke behalten und ist mit Vorsicht zu genießen. Ich bin eben ihr Bezug und kenne sie inzwischen und weiß daher, wann sie genug hat und wie mit ihr umzugehen ist. Als ich Mona holte, hat das Schicksal es so gewollte, dass es nicht bei zweien bleiben sollte. Ich habe mich auf den ersten Blick verliebt - in Francis (früher Alf). Er war erst ein dreiviertel Jahr alt, hatte starken Herpesschnupfen an den Augen und konnte sie kaum offen halten, weil alles ganz verklebt war. Er hatte panische Angst vor Menschen. Er stammt aus einem Werk, wo die Arbeiter seine Brüder und Schwestern in Öfen geworfen haben, um die Katzenplage los zu werden. Er war also ein Wilder, der bei einer Nacht-und-Nebelaktion von Katzen in Not gefangen werden konnte und damit dem Tod entkam. Er war da erst 3 Monate alt. Ich nahm Mona mit und konnte die folgenden Wochen den kleinen Francis nicht mehr vergessen, bis ich Frau Führer anrief und fragte, ob ich ihn auch noch nehmen könne. Eigentlich sollte er mit seiner Freundin vermittelt werden. Ich durfte mich dann schließlich auch noch um ihn kümmern und holte ihn noch zu mir. Ich bin wochenlang auf dem Bauch hinter ihm hergekrabbelt und habe versucht zu erreichen, dass er mir vertraut. Es hat lange, lange gedauert, doch er fasste das Vertrauen. Irgendwann war er der verschmuste Kater, den man sich vorstellen kann und der erste, der abends im Bett war. Er ist mir auf Schritt und Tritt nachgelaufen und er war unglaublich lieb. Leider habe ich ihn verloren, denn er ist viel zu früh, wahrscheinlich an einen Gehirntumor, nach langem Kampf gestorben. Jetzt habe ich noch meine anderen beiden Miezen, die mir jeden Tag versüßen. Ich habe mich damals bewusst für Tiere entschieden, die vorbelastet sind. Ich möchte anderen Mut geben, dies auch zu tun. Man freut sich um so mehr über jeden kleinen Erfolg und bekommt eine stärkere Bindung zu diesen Tieren. Und diese Tiere zeigen ihre Dankbarkeit ein Leben lang. Ich möchte mich auf diesem Wege auch bei Katzen in Not bedanken, insbesondere bei Frau Führer, die mir Beistand leistete. Ich habe nie zuvor einen Menschen mit einem so großen Herz kennen gelernt. Auch vielen Dank an den großartigsten Tierarzt, Herrn Dr. Seifert, der mir in schwerer Zeit beigestanden hat und mit mir zusammen um das Leben von meinem kleinen Francis gekämpft hat. Sophia Behr

        11.11.02 17:21

        Name: Elisabeth Steffen
        E-mail: elisabeth.steffen(Kaufmanns-A)web.de
          Hallo,

          wir haben lange nichts voneinander gehört ...

          Nun ist es so weit, die Jungs sind top fit und können selber Patenschaften übernehmen:

          Wanja möchte gern die Bonsai (der weiss warum!),
          Lakki nimmmt den Bimbo,
          klein Mika II (der soziale!?? Spanier) sagt ja zum Charly.*)


          viele Grüße
          Elisabeth & Rolf
          und Wanja und die Preußen

          Ps: Die Formalitäten regeln wir in den nächsten Tagen, wir alle freuen uns !

          *) Nachdem Charly leider Anfang Dezember eingeschläfert werden mußte (s. Patenschaftsseite), hat sich Mika für Miki als Patenkind entschieden - Fast-Namensvettern müssen schließlich zusammenhalten!


        18.10.02 19:55 - *-Nachtrag vom 8.12.02 20:37

        Name: Maren Esser
        E-mail: maren(Kaufmanns-A)jkk2000.de
          Hallo! Habe mir gestern zwei junge Katzen bei Katzen in Not geholt. Die eine ist 8 Wochen und super verschmust. Die andere ist sehr scheu und zurückhaltend und jetzt ca. 16 Wochen alt. Mir persönlich war es sehr wichtig, ein etwas scheueres Tier zu nehmen, da die meist länger auf einen neuen Besitzer warten müssen. Auch so ein Kätzchen muss die Chance auf ein neues Zuhause haben. Sie fühlen sich hier sehr wohl und toben richig rum.

          Ich möchte mich hier recht herzlich für die Arbeit aller Tierhelfer bedanken. Danke, dass sie den Tieren helfen wieder in eine Familie zu kommen, wo sie spielen und schmusen können.

          Lieben Gruß
          Maren

          Hallo, Frau Esser,

          wir danken Ihnen sehr für ihr Lob. In Ihrem Fall haben wir es aber gar nicht verdient. Unser Verein trennt nämlich Jungkatzen möglichst nicht früher als mit 12 Wochen von ihrer Mutter. Diese sind dann entwurmt und geimpft, wie Sie auf unser Vermittlungsseite nachlesen können. Eine Rückfrage bei unseren offiziellen Pflegestellen hat ergeben, dass von dort niemand zwei Tiere, wie von Ihnen beschrieben, vermittelt hat.

          Dafür gibt es aus unser Sicht zwei denkbare Erklärungen: Vereine mit dem Namen "Katzen in Not e.V." gibt es in Deutschland leider mehrfach. So haben wir z. B. einige Zeit mit einem gleichnamigen Verein in Düren kooperiert. Vielleicht haben Sie Ihre Tierchen von dort und nicht von Katzen in Not Bonn. Eine andere Erklärung wäre für uns unangenehmer: Leider haben wir in der Vergangenheit schon einigen Ärger bei ähnlichen Fällen mit heimlich erstellten Verträgen auf Vereinsformularen erlebt. Sollten Sie tatsächlich Formulare mit unserem Logo erhalten haben, so bitten wir Sie ganz dringend um Nachricht, um der Sache nachgehen zu können und die Verträge juristisch abzusichern. Sie bekommen damit bestimmt keinen Ärger, aber wir müssen unsere Pflegestellen zur korrekten Vermittlung anhalten und achten deshalb peinlich auf die Einhaltung der in unserem Verein gegebenen Abgabekriterien und -garantien. Von Pflegestellen, die sich nicht daran halten, müssen wir uns leider trennen, denn unsere Tierschutzarbeit kann auf Dauer nur mit Transparenz, Zuverlässigkeit und Korrektheit gedeihen.

          Mit freundlichen Grüßen
          Katzen in Not e.V.
          1. Vorsitzende
          Gabriele Führer

        17.09.02 17:52

        Name: Birgit Gundlach
        E-mail:abgundlach(Kaufmanns-A)t-online.de
          Hallo liebe Katzenschützer, vor neun Jahren habe ich eine Pflegekatze "Perser- Chinchilla" übernommen und natürlich behalten. Sie ist mittlerweile 11 Jahre alt, eigentlich immer ein Einzelgänger gewesen und total auf mich fixiert. Darum wollte mein Mann vor 2,5 Jahren auch eine "eigene Katze". Die haben wir dann auch damals in Form eines 16 Jahre alten Perser Katers aus dem Tierheim geholt. Er ist inzwischen 18,5 Jahre und fühlt sich pudelwohl. Beide Katzen akzeptieren sich gegenseitig, spielen aber nicht unbedingt miteinander. Leider akzeptiert unser Kater Whiskey nun auch keine weiteren Katzen mehr neben sich, sonst hätten wir noch 2-3 weitere Katzen aufgenommen. Allein wenn ich Ihr Bärchen, Barsisha oder Cindy sehe, würde wir ihnen gerne ein Heim geben, was aber eben leider nicht gehen wird. Wir hatten 2 Versuche gestartet, die nicht funktioniert haben. Unser Kater frißt dann nicht mehr und zieht sich vollständig zurück. Diesen Streß können wir ihm in seinem Alter wohl nicht mehr antun. Wir bewundern Ihre Arbeit, vor allem da ich vor ein paar Jahren im Hause Frau Führer selber sehen konnte, wie gut die Katzen aufgehoben sind. Wir wünschen Ihnen alles Gute und viel Erfolg bei der Vermittlung und hoffen, dass die liebevollen Perserkatzen schnell auch ein schönes zu Hause bekommen. Viele Grüße Birgit und Alex

        12.09.02 13:20

        Name: Guido
        E-mail: info@katzeninformation.de
          Eine tolle Arbeit die Sie da leisten ! Meine Hochachtung ! Ich wünsche Ihnen alles Gute und das sie für jede Katze ein gutes Heim finden !! http://www.katzeninformation.de

        30.08.02 00:39

        Name: Gisela Vilz
        E-mail: vilz(Kaufmanns-A)west.de
          Hallo liebe Frau Führer Möchte mich auf diesem Wege bedanken,das Sie den Katzen so gut geholfen haben.Zumindest gibt es schon mal bei den 3 Katzen kein Nachwuchs mehr.Ich finde Ihr Verein ist eine supertolle Einrichtung.Ich werde noch heute meinen Beitritt erklären.Gratulation auch für die gelungene Homepage,sehr Übersichtlich. Viele Grüße Gisela Vilz

        29.08.02 16:04

        Name: Tanja
          Guten Tag Gabi und Lutz! Woh! Ihr seid wirklich sehr schnell mit der Vereins-Website!! Danke, dass wir eine so gute Zusammenarbeit haben! Ich grüße Euch herzlich! Tanja und die Seniorenbande

        15.08.02 10:24

        Name: Andrea Mohr
        E-mail: andrea.mohr(Kaufmanns-A)gmx.de
          Hallo, ich möchte eventuell die Patenschaft für Paul übernehmen. Gründe: Wir haben selbst 3 Katzen, eine davon ist eine alte (15 Jahre), und 2 sind aus dem Tierheim Bochum - eine 3 Jahre alte KAtze (seit 10 mon. bei uns) und einen kleinen weissen Kater (er ist 11 Monate alt und seit 8,5 Monaten bei uns. Dieser kleine Kerl heisst auch Paul. Eine weitere Katze kommt nicht in Betracht, da die 3 sehr mühsam zueinander gefunden haben (es lag an der 3 Jährigen aus dem Tierheim, die wohl Geborgenheit und andere KAtzen nicht kannte). Was genau käme auf mich zu und wie läuft es dann ab? Mit freundlichen Grüssen Andrea Mohr

          Liebe Frau Mohr,
          herzlichen Dank für Ihre Hilfsbereitschaft. Wenn Sie eine Patenschaft für Paul übernehmen möchten, dann richten Sie am besten einen Dauerauftrag bei Ihrer Bank ein. Das ist für Sie angenehm, denn Sie können dann jederzeit problemlos und ohne Angabe von Gründen die Zahlungen einstellen - eine kleine Nachricht an uns wäre in diesem Falle gut, damit wir Paul wieder freigeben könnten - und ich habe keine Probleme mit der Verbucherei. Die Höhe des monatlichen Betrages können Sie frei wählen (ab 3 Euro). Wenn Sie die Patenschaft übernehmen, teilen Sie bitte genaue Anschrift mit Telefonnummer mit. Die versprochenen Fotos für unsere Patenschaften sind in Arbeit.
          Mit besten Grüßen
          G. Führer (1. Vors.)
        02.07.02 12:52

        Name: Cordula Maria Ledwoch
          Nach meinem heutigen (25.6.02)Telefonat mit Frau Führer war ich neugierig auf ihre Homepage. Kompliment.Sie ist sehr schön und informativ. Ich werde bestimmt noch öfters "vorbeischauen". CML

        26.06.02 02:24

        Name: Sylvia Mauri
        E-mail: Rosymadre(Kaufmanns-A)t-online.de
          Wie aus „Feary“ Krümel wurde Wir hatten schon zwei Katzen: Kira, roter Tiger mit Bärchenfaktor, und Pepsi, pechschwarze Schönheit, eindeutig aristokratisch und Chefin der Katzengesellschaft. Dann kam uns die Idee noch eine weitere Katze aufzunehmen. Vorzugsweise ein Tier, das keiner haben wollte. Die Suche begann bei „Tiere suchen ein Zuhause“, führte über viele Homepages von Katzenvereinen und endete schließlich auf der Homepage von „Katzen in Not“. Da war ein Bild von „Feary“: ein zusammengekauertes schwarzes Knäuel mit weißen Pfötchen und Flecken im Gesicht. Der Text verhieß nichts Gutes: völlig verängstigt, misstrauisch und bestenfalls bereit Menschen anzufauchen. Wir sind trotzdem hingefahren und fanden Feary oben auf einem Bücherregal in die Ecke gekauert. Unsere vorsichtigen Annäherungsversuche kommentierte sie mit einem vorsichtigen, eher halbherzigen Fauchen. Selbst das schien ihren ganzen Mut zu fordern. Wir haben uns entschlossen es zu versuchen und wenige Tage später zog Feary bei uns ein. Im Badezimmer, wo die Katzentoilette und das Futter stehen, haben wir sie aus dem Korb rutschen lassen, denn sie machte freiwillig nicht die geringste Bewegung. Sie war praktisch starr vor Angst. Feary hat sich dann in eine Ecke gekauert und sich stundenlang keinen Zentimeter bewegt. Bis zum Abend. Plötzlich hörten wir ein ziemlich lautes Klappern aus dem Bad und als wir nachsahen war Feary verschwunden. Wir brauchten eine ganze Weile, bis uns klar wurde, dass sie sich unter der Badewannenverkleidung durchgequetscht hatte und jetzt unter der Wanne saß. Für die nächsten sechs Wochen hatten wir sie damit das letzte Mal gesehen. Wir beschlossen, nachts die Badezimmertür zu schließen, damit sie nicht jetzt schon mit den anderen beiden Tigern Revierkämpfe austragen musste. In der ersten Woche hat sie die Nächte genutzt um das Katzenklo aufzusuchen und Wasser zu trinken. Gefressen hat sie nicht einen Krümel. Wir waren sehr besorgt und haben ihr auf Anraten von Frau Führer, die uns in dieser Zeit sehr unterstützt hat (vielen Dank!), Kondensmilch unter das Wasser gemischt, damit sie überhaupt etwas zu sich nimmt. Nach dieser ersten Woche hat sie dann endlich gefressen. Aber es hat noch weitere fünf Wochen gedauert bis sie sich soweit nach vorn wagte, dass wir sie unter der Wanne sitzen sehen konnten. Zuerst sah man nur zwei grüne Kulleraugen leuchten, dann nach und nach immer mehr Katze. Feary ist im Lauf der nächsten Wochen irgendwann ins Wohnzimmer hinter das Bücherregal umgezogen, hat angefangen in ihrer kleinen für sicher befundenen Ecke mit einem Ball zu spielen, anfangs auf dem Bauch im Blitztempo das Wohnzimmer zu durchqueren um ins Bad zu kommen und letztlich ihren Bewegungsraum immer weiter auszudehnen. Nur ans Anfassen war nicht zu denken. Inzwischen waren 6 Monate vergangen. Dann fanden wir eines Tages durch Zufall heraus, dass dieses kleine Bündel Misstrauen alles gibt um spielen zu können: ich saß auf der Couch und schob eine Zeitung von mir weg. Blitzartig tauchten von unten zwei kleine weißbesockte Pfoten auf und rissen die Zeitung herunter. Also haben wir angefangen sie mit allem Möglichen zu beschäftigen: Zeitungen, Angeln, alles was sie zwang in unserer unmittelbaren Nähe zu spielen. Feary war so begeistert, dass sie beim Spiel völlig vergaß, dass sie sich eigentlich vor uns fürchtet. Ich habe dann begonnen, während mein Mann sie mit etwas beschäftigte, vorsichtig über ihren Rücken zu streicheln. Einige Zeit ist sie dann immer vor Schreck einen Meter weggehüpft, aber es war lange nicht furchtbar genug, als dass sie aufgehört hätte zu spielen. Inzwischen ist sie eine sehr zutrauliche Katze (es gab sogar schon Besuch dem sie sofort auf den Schoß gesprungen ist!), hoffnungslos verschmust (Backen kraulen ist das GRÖSSTE) und verspielt wie eh und je. Mit den zwei anderen hat sie sich inzwischen gut arrangiert. Man spielt zusammen oder geht sich aus dem Weg, wie es gerade passt. Keilereien gibt´s auch immer wieder, vor allem über die Frage wer im Bett liegen darf (als wäre nicht genug Platz für alle!). Dieser Bericht ist keineswegs vollständig, das würde den Rahmen sprengen, aber ich hoffe er zeigt, dass es sich lohnt auch ein Tier aufzunehmen, dass sich nicht sofort zutraulich und schmusebereit zeigt. Die Belohnung ist ungleich größer. Jedes Mal wenn Krümel uns ihr Vertrauen zeigt, fühlen wir uns ausgezeichnet. Sicher möchten Sie noch wissen wieso sie jetzt Krümel heißt. Die Frage ist leicht beantwortet: sie wiegt bestimmt nicht mehr als 2 kg und so ist der Name an ihr hängen geblieben.

        24.06.02 11:38

        Name: Zimmermann - Schwartz, Claudia
        E-mail: zimmermann-schwartz(Kaufmanns-A)mfjfg.nrw.de
          Respekt vor Ihrem Engagement! Ich bin selbst eine ganz grosse Tierfreundin, aber beruflich und privat so eingespannt ( mein Mann ist pflegebedürftig ), dass es zZt nicht für ein Mitmachen reicht. Ich habe seit 13 Jahren Katzen, seit 10 Monaten auch wieder ein Tier vom Tierschutz, das wir sehr lieben. Weiter so! Claudia Zimmermann - Schwartz

        18.06.02 16:35

        Name: M. Bay
        E-mail: marion@eimann-online.de
          Hallo, ich möchte mich ganz herzlich bei Frau Führer für die ausführliche telefonische Beratung bedanken und wünsche für die Tierschutzarbeit viel Erfolg

        26.05.02 17:33

        Name: Klaus-Dieter Törper
        E-mail: BautischlerK.-D.Toerper(Kaufmanns-A)t-online.de
          Hallo Ich finde es gut, das sie so ein interesse an frei laufenden Katzen haben und die Maßnahmen ausführen. Ich bin 43 Jahre alt und suche eine liebe Katze, möglichst erwachsen, da ich beruflich für die Erziehung nicht die Zeit habe. In Rostock, wo ich wohne sind zu wenig Anlaufstellen. Aber ich suche im Großraum Mecklenburg/Vorpommern weiter. Ich möchte nur sagen, daß ich mich über jede Art von Katzenliebe freue. Ihr Klaus

        10.04.02 19:40

        Name: Gisela Junker
        E-mail: giju(Kaufmanns-A)freenet.de
          Liebes Team von Katzen in Not, ich kann gut nachvollziehen, was Sie alle für die Hilfe und das Wohlergehen der so zahlreichen Samtpfoten leisten und an Strapazen auf sich nehmen . Seit ca. 15 Jahren betreue ich freilebende, verwilderte Katzenkolonien in Industriegebieten. Die Tiere sind kastriert und im Ohr markiert; (nicht nur tätowiert, sondern durch eine kleine Kerbe an immer der gleichen Stelle am Ohr, --auch auf größere Entfernung als kastrierte zu erkennen--) und das Schönste ist, es besteht offizielle Erlaubnis zu füttern, allerdings mit der Bedingung durch konsequente Kastration und Vermittlung der zahmen Miezen eine Vergrößerung der Population zu verhindern. Es funktioniert, denn der Bestand ist in 10 Jahren von ca. 300 auf etwa 60-80 Katzen "geschrumpft" . Nun aber noch etwas anderes: Ihre Internetseite kann mit dem Netscape nicht komplett gelesen werden: alle Infos die Adressen, Ansprech- partner, Tel.-Nr.: usw. haben, erzielen bei Anklicken eine Fehler- meldung.Es funktioniert gut mit dem Internet Browser von Microsoft. Ihnen alles Gute Gisela Junker und Katzentruppe PS: in den nächsten Tagen werde ich einen Euro-Betrag für die Katzen im Braunkohlengebiet auf Ihr Konto einzahlen.

        21.03.02 16:55

        Name: Tanja K.
        E-mail: Tanjakloempken(Kaufmanns-A)aol.de
          Halli,Hallo! Ich bin Drin!!!Eure Seite ist super. Übrigens ich bin Besucher Nummer:3100 Echt toll! Auf unsere weitere zusammen Arbeit freuen wir uns sehr. Es grüßt Euch: Tanja und die ganze Katzenbande

        22.02.02 17:30

        Name: Tanja
        E-mail: web.tanja(Kaufmanns-A)gmx.de
          Hallo zusammen! Ganz herzliche Glückwünsche zu Eurer sehr gelungenen und immer aktuellen Homepage! So aktuell zu sein schaffen leider nicht viele Tierschutzvereine und dabei wäre das doch so wichtig für die erfolgreiche Vermittlung. Daß Ihr Eure Katzen "ohne Auslauf" vermittelt, finde ich grundsätzlich begrüßenswert. Ich stelle es mir nur sehr schwer vor, einen Freigänger an Wohnungshaltung mit Balkon"option" zu gewöhnen. Wie sehen Eure Erfahrungen damit aus? Vielleicht findet Ihr ja mal Zeit, mir zurück zu mailen. Würde mich sehr freuen! Ach ja, ich habe übrigens auch fünf Stubentiger. Drei Freigänger und zwei Wohnungskatzen. Hier ist also auch immer was los! Liebe Grüße und macht weiter so von Marie, Mungo, Sphynxi, Pascha, Dody, TomPé und mir! Marie,

        09.01.02 19:48

        Name: Kater Sylvester
        E-mail: info@katzen-in-not-malta.de
          Hallo verehrter Tierschutz-Team, tierische Grüsse von den aktiven Tierschützern mit ähnlichem Namen ;-)). Wir sind gerade im Aufbau unserer Seiten und werden Euch natürlich informieren, sobald wir komplett online sind. Eventl. könnt Ihr uns helfen. Liebe Grüsse und schöne Weihnachtsfeiertage Sylvester

        20.12.01 00:05

        Name: Simona
        E-mail: Eleanor1277(Kaufmanns-A)gmx.net
          Es macht mich jedesmal traurig auf eine solche Seite zu stoßen, die armen Katzen. Ich finde es toll, wie Ihr Euch für diese unschuldigen Wesen aufopfert. Mein Freund und ich haben auch zwei Katzen, die eine aus dem Tierheim und die andere von der Katzenhilfe in Rheine. Beiden geht es natürlich blendend, wenn Ihr sie mal kennen lernen wollt, schaut mal auf meine Katzenseite http://www.wxw.de/vierpfoten ich wünsche Euch das Ihr Euer Projekt noch lange am Leben halten könnt und viel Erfolg !

        30.11.01 02:33

        Name: Andrea Knarr-Schmitz
          Hallo Gaby, hallo Lutz, hallo ihr Miezekatzen, schön, dass ich mal wieder mit euch "sprechen" konnte. Berlin hat mich völlig aus dem Gleichgewicht gebracht. Aber: Nun geht's doch wieder. Ganz besonders freue ich mich auf unseren Weihnachtsbasar am 24./25. November 2001 in Oberkassel. Ich werde wieder mit vollem Einsatz dabei sein und hoffentlich viele Katzenfreunde begrüßen dürfen. Ein herzliches Miau von eurer Andrea mit Jimmy und Minou (und natürlich Gerd)!!! 25.10.2001

        25.10.01 16:31

        Name: Dietmar und Christine Geister
        E-mail: Mohrlie(Kaufmanns-A)das-geisterhaus.de
          Hallo, Ihr Lieben ! Herzlichen Glückwunsch zu Eurer gelungenen Webseite. Wir waren auch einmal obdachlos. Jetzt leben wir glücklich zusammen bei unseren zweibeinigen Lieblingsdienern. Besucht uns doch auch einmal. Unter http://www.das-Geisterhaus.de/wir.html sind wir zu finden. Viele Grüße von Felix, Cherie, Puppi, Katerfreund und Mäuslein Geister

        14.10.01 14:33

        Name: Eine Katzen-Großfamilie
        E-mail: familie(Kaufmanns-A)flohpopo.de
          Hallo! Wir waren obdachlose Katzen und haben jetzt ein Zuhause und sogar eine eigene Homepage, auf der wir von uns erzählen - Schaut doch mal rein: www.flohpopo.de Mit schnurrendem Gruß Familie Flohpopo

        11.10.01 16:09

        Name: Gerd Steinbring
        E-mail: floddersteinbring(Kaufmanns-A)web.de
          Hallo,ihr Lieben. Erstmal herzlichen Glückwunsch für die gelungene hp. Habe sie mit Begeisterung angeschaut.Besonders gefallen haben mir die teilweise sehr originellen Namen der Samtpfötchen.(Wer ist denn von euch so phantasievoll,ja gerade zu poetisch veranlagt??) Auch Tipps und Infos sind sehr hilfreich. Kleine Kritik- dass ihr den WDR so niedermacht,kann ich verstehen, aber ganz ohne Medien (Ich sag`s aus eigener Erfahrung) ist eine Tiervermittlung fast nicht mehr möglich. Es gibt ja auch noch Freund gesucht vom EXPRESS,sowie andere III.Programme. In diesem Sinne,Euer (nicht nur ) Tierfreund Gerd.

        08.10.01 08:48

        Name: Thomas Gehrke
          Hallo Gabi, Hallo Lutz, Hallo ihr Katzenkinder Endlich kann ich auch mal einen Eintrag im Internetgästebuch des Vereins hinterlassen, es ist wirklich eine sehr gut gelungene Arbeit von Euch. Grüßt mir die gesamte "Rasselbande"!! Nächste Woche gibt es wieder Streicheleinheiten. Viel Spaß noch allen Lesern dieser Internetseiten und Interessenten unseres Vereins. Gruß Thomas

        06.10.01 18:08

        Name: Heike Raetz
        E-mail: heike(Kaufmanns-A)raetz.de
          Ohne die Webseite wäre ich wahrscheinlich gar nicht auf Katzen in Not aufmerksam geworden. Inzwischen sind Ribeaux und Rifoux seit zwei Tagen bei mir und fangen an die Wohnung auf den Kopf zu stellen. Es macht sehr viel Spaß zu beobachten wie sie sich einleben. Ach ja zum Thema "Bonsaikitten" das ist ein Fake...eine technisch gute aber inhaltlich völlig kranke Darstellung Heike Raetz

        28.09.01 13:17

        Name: Heidi
        E-mail: rfindus(Kaufmanns-A)aol.co
          Ihren Verein finde ich sehr gut. Ich bin von einer Freundin darauf aufmerksam gemacht worden, die ihren kleinen Kater von Ihnen hat. Ich bin auch am Überlegen, ob ich eine Katze nehmen soll. Ich habe zwar eine, aber die wohnt bei meinen Eltern (auch eine zugelaufene). Seit ich ausgezogen bin, vermisse ich sie sehr und hätte auch gerne wieder eine. Ich bin berufstätig und weiß eben nicht, ob ich es dann wirklich tun sollte. Sie wäre arg viel allein. Liebe Grüsse Heidi

        24.09.01 22:45

        Name: Ralf Meier
        E-mail: Ralf.Meier.Kall(Kaufmanns-A)T-Online.de
          Ich habe heute eine Mail bekommen, welche auf eine furchtbare Seite in Japan hinweist. Schauen Sie sich bitte einmal diese Seite an. Da werden Katzen angeboten, welche zuvor in einem Glas "umgeformt" wurden, eine entsetzliche Quälerei! Hier die Adresse: http://www.bonsaikitten.com


        Lieber Herr Meier,

        danke für den Hinweis. Es ist aber wohl Gott sei Dank "nur" ein übler "Scherz". Unser Rechercheergebnis finden Sie auf der News-Seite. 19.09.01 15:16

        Name: Nicole Weinert - Marianne Weinert
        E-mail: Kyramaus(Kaufmanns-A)gmx.de
          Also. Gestern waren wir bei der Frau Führer und haben nach langer Suche endlich unseren kleinen Kater wieder gefunden. Wir sind so glücklich. Ohne sie und den Verein hätte wir ihn nie wieder gesehen. Wir sind so dankbar, denn ohne Sie wäre er nicht mehr am Leben. Sie können sich gar nicht vorstellen, was da uns für ein Stein vom Herzen gefallen ist. Nochmals Daaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanke!!!!!!!!!!!!!!! Dieser Moment war der schönste für micht, zu wissen dass es ihm gut geht und dass ich ihn bald wieder kriege. Liebe Grüße von uns. Danke Frau Führer

        06.09.01 16:35

        Name: C. Kreß
          Ich schließe mich L. W. an, finde die Seite gelungen. In Netscape 6 läuft sie auch einwandfrei - bis auf den dort nicht mehr vorhandenen Besucherzähler am Anfang. Gruß, C. K.

        06.09.01 15:17

        Name: Ztul
          Danke für den Hinweis. -- Ich lerne auch das noch. Gruß "Ztul"

        06.09.01 13:25

        Name: Lothar Walter
          Ich finde Ihre Seite gelungen, es klappt aber nur gut mit dem MS Internet Explorer. Mit Netscape gibt es noch Probleme. Gruß L.W.

        06.09.01 13:13

        Name: Ztul
        E-mail: nachricht_katzen-in-not.de@pearl-online.de
          6. September 2001 Liebe Leserin, lieber Leser, diese Website wurde heute neu erstellt. Da ich Anfänger im Internetgewurstel bin, wird nicht alles so funktionieren, wie Sie oder ich es mir vorstellen. Bitte haben Sie Geduld, und schreiben Sie mir Verbesserungsvorschläge. Ich will mich bemühen... Viel Spaß und danke für Ihre Mühe! Ihr "Ztul"

        06.09.01 10:37